20.000 Euro für Schul-Umweltprojekte

Hagen. Von der Sparkassenstiftung für Hagen haben bereits sehr viele Bürgerinnen und Bürger profitiert. Themen wie Sport und Kultur sowie Wissenschaft und Bildung sind hierfür nur einige Beispiele.

Aber auch der Bereich „Umwelt“ ist ein wichtiger Förderbaustein und gerade hier möchte die Stiftung nun einen Schwerpunkt setzen: „Wir bieten hiermit allen weiterführenden Schulen in Hagen eine unkomplizierte Förderung an. Für die Umwelterziehung, die Gestaltung des Schulgartens oder für eine Umwelt-AG ist dies denkbar“, so Wolfgang Röspel, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums. „Aber auch andere Umwelt-Projekte, die an Schulen umgesetzt werden, würden wir unterstützen. Wir freuen uns auf jeden kreativen Ansatz hierzu.“

Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hagen/Herdecke, fügt hinzu: „Das Stiftungskuratorium hat für diesen Impuls insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung gestellt. Wir möchten damit einen Beitrag leisten, den Umweltgedanken in den Köpfen der Schülerinnen und Schülern zu stärken.“

So geht‘s

Die Antragstellung über die jeweiligen Fördervereine ist denkbar einfach. Kurzanträge stellt die Stiftung auf Anfrage zur Verfügung, die Einreichung soll dann bis zum 31. Oktober erfolgen. Die Förderung je Schule ist auf 2.000 Euro begrenzt.

Alle bewilligten Projekte können dann bis zum Ende des Schuljahres 2018 / 2019 umgesetzt werden. Die Anträge können per E-Mail an stiftung@skhahe.de oder per Post an Sparkassenstiftung für Hagen, Sparkassen-Karree 1, 58095 Hagen, gestellt werden. Fragen beantwortet Thorsten Irmer unter Tel. 02331 / 206-3250.