200-Tonnen-Autokran

Hagen. Die Mark-E erneuert die komplette Kälteversorgung für das St. Josefs-Hospital in Altenhagen. Im Rahmen eines zehnjährigen Energieversorgungsvertrages mit der Katholisches Krankenhaus Hagen gGmbH wird der regionale Energiedienstleister das Krankenhaus zukünftig mit Kaltwasser für die Klimaanlagen, insbesondere im OP- und Intensivpflegebereich versorgen. Zudem wird die gesamte Kältetechnik des St. Josefs-Hospitals von Mark-E auf den neuesten technischen Stand gebracht. Hierzu tauscht das Unternehmen am heutigen Samstag, 24. Juli, die alten Kühltürme durch eine neue, energieeffiziente Kältemaschine aus. Das derzeitige Aggregat aus dem Jahr 1976 ist teilweise defekt, zudem wird noch ein Kältemittel verwendet, das in Zukunft aufgrund der aktuellen Umweltgesetzgebung nicht mehr eingesetzt werden darf.

Da die Arbeiten mit einem 200-Tonnen-Autokran durchgeführt werden, muss die Dreieckstraße im Bereich vor dem Krankenhaus am 24. Juli ab circa 6 Uhr gesperrt werden. Die Pkw-Parkplätze vor dem St. Josefs-Hospital stehen dann ebenfalls nicht zur Verfügung. Zudem wird im unteren Teil der Berghofstraße die geltende Einbahnstraßen-Regelung kurzzeitig aufgehoben und ein beidseitiges Halteverbot eingerichtet.

Die Krankenwagenzufahrt zum St. Josefs-Hospital ist dagegen während der Arbeiten ständig befahrbar. Die Abbau- und Montagearbeiten werden voraussichtlich bis zum Mittag andauern, anschließend werden die Sperrung und weiteren Änderungen in der Verkehrsführung umgehend wieder aufgehoben.