25 Jahre Dörken-Stiftung

Herdecke. „Werner Richard – seine Stiftung lebt!“ Unter diesem Motto wird am Samstag, 27. April 2013, von 14 bis 17 Uhr das 25-jährige Bestehen der Herdecker Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung“, Wetterstraße 60, gefeiert.

Kunst-Parcours

Das gesamte Stiftungsgelände wird zur Feier des Tages in eine Art Parcours umgewandelt, bei dem Besucher auf Menschen aus den verschiedenen Förderungsbereichen treffen: Musik, Kunst, Wissenschaft, Denkmalschutz, Soziales, Jugendsport und -bildung. An vielen Stationen gibt es die Möglichkeit zum Ausprobieren, Ansehen und Anhören der Tätigkeiten der verschiedenen künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten, die die Stiftung unterstützt.

Hierzu gehören beispielsweise ein Klavierkonzert von Danae und Kiveli Dörken, die Ausstellung Von Farbe bis Farbe“ aus der Kunstsammlung der Stiftung. Lesungen, Tanz und Musik werden vom Studium fundamentale“ der Uni Witten/Herdecke beigesteuert und es gibt Ruderanlagen zum Ausprobieren, die der Ruderclub Westfalen Herdecke betreut.

Werner Richard

Die Geschichte dieser privaten Stiftung, die nun ihr 25-jähriges Jubiläum feiern kann, beginnt schon lange vor der Unterschrift des Initiators Werner Richard unter die Gründungssatzung am 20. August 1987. Werner Richard und seine Frau Margarete Dörken, Tochter des Mitgründers der Dörken-Firmen Dr. Carl Dörken, waren zeitlebens der Musik sehr zugetan und nach dem Tod seiner Frau entschloss Richard sich dazu, sein ererbtes und erspartes Vermögen gemeinnützigen Zwecken zu widmen. Wenige Monate nach Unterzeichnung der Gründungssatzung starb allerdings auch Werner Richard, sodass er selbst das Wirken der Stiftung nicht mehr miterleben konnte.

Aufgabe

Die Aufgabe derartiger Stiftungen ist es, das Kulturerleben zu fördern und Zukunft zu gestalten: Die Vergabe von Musikstipendien, vier eigene Konzertreihen im Herdecker Werner-Richard-Saal und die Förderung der regionalen und lokalen Kulturszene setzen in diesem Sinne nachhaltig Zeichen im Stiftungsschwerpunkt Musik. Wechselausstellungen in der „Dr. Carl Dörken“-Galerie bereichern das regionale und überregionale Kunst- und Kulturleben. Außerdem unterstützt die Stiftung die Ausbildung junger Menschen im Bereich der Wissenschaft und des Sports.

Weitere Informationen zum Jubiläum und der Stiftung sind unter www.doerken-stiftung.de zu finden.