52. Osterkirmes am Höing

Hagen. (san) Wenn die Böllerschüsse ertönen, dann ist sie für alle Besucher freigegeben – die mittlerweile 52. Hagener Osterkirmes. Pünktlich um 14 Uhr am Ostersamstag, 7. April 2012, wird Hagens Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer das traditionelle Spektakel auf dem Otto-Ackermann-Platz (Höing) eröffnen. Im Anschluss brauchen Groß und Klein bei der „Happy Hour“ bis 15 Uhr lediglich einen Euro auf allen Karussells zu bezahlen.

Die Organisatoren des Hagener Schaustellervereins 1907 e.V. rund um ihre Vorsitzenden Dirk Wagner (ganz r.) und Alfons Tröger (2.v.l.) freuen sich, den Bürgern die 52. Hagener Osterkirmes mit einer bunten Angebotsmischung bieten zu können. (Foto: Schievelbusch)

Altbewährt und brandneu

In den neun Tagen bis Sonntag, 15. April 2012, bietet der Hagener Schaustellerverein wieder eine bunte Mischung aus altbekannten Fahrgeschäften und Kirmes-Neuheiten. Rund 65 Geschäfte – natürlich nicht ohne die zahlreichen kulinarischen Klassiker mit Zuckerwatte, Popcorn, Fischbrötchen und Co. – werden den Höing wieder in eine Oase der guten Laune verwandeln. Nach fünf Jahren wieder dabei ist das “Tal der Könige“. Diese Abenteuersimulation zum Durchlaufen hält etliche Überraschungen für das mutige Publikum bereit. Wer den absoluten Nervenkitzel sucht, kommt in diesem Jahr auch wieder auf seine Kosten: Die über 20 Meter hohe Riesenschaukel “X-Factor“ schleudert die Fahrgäste in ihren Sitzen bis kurz vor dem Überschlag über das Kirmespublikum hinweg. Auch der beliebte “Shaker“ ist erstmalig auf der Hagener Osterkirmes im Repertoire. Ebenso gibt ein Simulator für Autorennen in 3D sein Debüt dort. „Wir sind froh, diesmal auch ein Riesenrad auf dem Ackermann-Platz präsentieren zu können,“ freut sich Dirk Wagner, erster Vorsitzender des Hagener Schaustellervereins, über die Karussells, die zusätzlich mit ins Boot geholt werden konnten. Immerhin wird das Gesamt-Angebot zu 90 Prozent allein von den Hagener Schaustellern gestemmt.

Attraktionen

Aber nicht nur die Bestückung des bewährten Volksfestes ist gelungen, die Besucher aus Hagen und bestimmt auch wieder der weiteren Umgebung dürfen sich auf ein paar besondere Attraktionen freuen. Zum Gratis-Kinderschminken sind besonders die Kleinen aufgerufen, wenn am Mittwoch, 11. April 2012, der Familientag ansteht. Familientag bedeutet auch 50 Prozent auf allen Fahrgeschäften den ganzen Tag lang. So wie an jeden anderen Kirmestag wird das bunte Treiben übrigens von 14 bis 22 Uhr geboten. Ausnahme macht der Freitag, 13. April. Dann heißt es nämlich “Höing in Flammen“. Für das ab zirka 21 Uhr startende Feuerwerk sollten sich die Besucher früh einen Platz ergattern, wird es erfahrungsgemäß rappelvoll auf dem Festplatz für diesen Höhepunkt. Bis 23 Uhr halten Karussells und Buden an diesem Tag offen.

Auch traditionell wird es am Ostersonntag, 8. April, um 10.30 Uhr, auf dem Auto-Scooter den Gottesdienst geben – ein bestimmt außergewöhnliches Erlebnis Ostern zu feiern. Nicht Fehlen wird das Bonbon fürs weibliche Geschlecht: Zur “Lady Time“ am Samstag, 14. März, von 18 bis 22 Uhr bekommen kleine und große Damen alle Karusselldrehungen für einen Euro.

Für Familien

„Die Familienfreundlichkeit liegt uns auch in diesem Jahr wieder am Herzen,“ so die Organisatoren vom Hagener Schaustellerverein 1907 e.V. einmütig. „Nach wie vor sind die Preise im bundesweiten Vergleich günstig. Und unser Angebot hält sowohl für die Kleinsten wie für die Großeltern etwas bereit.“ Wenn jetzt noch das Wetter der Hagener Osterkirmes hold ist, darf man sich auf ein tolles Spektakel freuen.