60 Jahre Verkehrswacht

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Im September 1950 wurde die Verkehrswacht Hagen gegründet mit den Zielen, die Verkehrssicherheit zu fördern, Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung zu betreiben, Beratung in Fragen der Verkehrssicherheit zu leisten und Maßnahmen zur Verhütung von Verkehrsunfällen durchzuführen.

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens veranstaltet die Verkehrswacht am Mittwoch, 6. Oktober, zwischen 10 und 18 Uhr einen Aktionstag auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Dabei werden die vielfältigen Aktivitäten der Verkehrswacht vorgestellt. Die Besucher werden nicht nur mit Informationen gefüttert, sondern können auch an praktischen Übungen teilnehmen. So wird es einen Gurtschlitten/Aufprallsimulator, ein Seh- und Reaktionstestgerät mit der sogenannten Black-Box „Funkeln in Dunkeln“ geben. Bei einem Erwachsenen-Kettcar-Parcours und einem Roller- und Fahrradparcours für Kinder mit Einsatz des Geschwindigkeits-Displays können die Großen genau wie die Kleinen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Außerdem wird es noch eine Kindersitz-Beratung und einen Imbiss- und Getränkestand geben.

Begleitend zum Aktionstag informiert in der Zeit vom 5. bis 9. Oktober in der Volme-Galerie eine Ausstellung über die Geschichte, die Tätigkeiten und Angebote der Verkehrswacht.