9. Hagener Bautage: Infos, Beratung und flotte Party

Hagen. (anna) Die 9. Hagener Bautage auf dem Gelände der Firma „Hofnagel + Bade“ in der Werkzeugstraße 2-7 im Lennetal warten erneut mit einer Fülle von Präsentationen und Informationen rund um das Thema Bauen, Sanieren, Garten, Dämmen und Energie auf. Von Freitag, 11. März bis zum Sonntag, 13. März, werden über 80 Aussteller aus Handwerk, Handel und Industrie ihre Produkte vor Ort präsentieren.
Wie in den Vorjahren werden die Besucher von der Breite des Angebots und vom attraktiven Rahmenprogramm überrascht sein. Neben dieser äußerst beeindruckenden Informationsplattform mit inter- essanten Fachvorträgen bieten die Hagener Bautage auch den perfekten Rahmen, um neue Geschäftskontakte zu knüpfen und bestehende in angenehmer Atmosphäre zu vertiefen. Auch die kleinen Besucher der Hagener Bautage werden auf ihre Kosten kommen: Nach Baggerfahren, Schatzsuche, Häuslebauen und Kinderschminken können sich die kleinen Gäste bei der Feuerwehr oder Polizei umschauen.

Highlight der ganzen Region

„Unsere Bautage haben sich zu einem Highlight in der Region etabliert“, freut sich Iris Hofnagel über die erfolgreiche Veranstaltung. „Sie soll dem heimischen Handwerk und der Zulieferindustrie als Repräsentationsplattform dienen. Nur so können wir als starke Partner vor Ort das Handwerk und die Region nach vorne bringen.“

Unglaubliches Echo

Die Resonanz gibt den Veranstaltern recht. Heute sind die Hagener Bautage eine Messeveranstaltung mit über 80 Ausstellern aus dem heimischen Handwerk und der Zulieferindustrie. Das unglaubliche Feedback und die steigende Resonanz auf die Hagener Bautage beim Baustoffhändler und Entsorger „Hofnagel+ Bade“ schreien geradezu nach einer Fortsetzung. Auch wenn man sich mittlerweile geeinigt hat, die Messe nur noch alle zwei Jahre zu veranstalten, hat sich die Baumesse weit über Hagens Grenzen hinaus als „das Frühjahrs-Event“ herumgesprochen. So freuen sich Iris Hofnagel und Joachim Bade sowie Geschäftsführer Wolfgang Lausen, jetzt die 9. Hagener Bautage ankündigen zu können.
Am Freitag, 11. März, zwischen 14 und 18 Uhr, am Samstag und Sonntag, 12. und 13. März, zwischen 11 und 18 Uhr wird das riesige Gelände der Firma „Hofnagel+Bade“ wieder zum Dorado für Handwerker, Häuslebauer und Renovierer, aber auch für Familien, die sich sinnvoll die Zeit vertreiben wollen – denn es wird den Großen und den Kleinen etwas geboten. Auch kulinarische Köstlichkeiten sind zu kleinen Preisen zu erwerben.

Das ganze Team hilft mit

„Mit dieser Veranstaltung sind wir größenmäßig am Limit“, betont Iris Hofnagel. „Mehr Platz für noch mehr Aussteller bietet unser Gelände nicht. Man darf auch nicht vergessen, dass der Aufbau schon eine Woche vorher bei laufendem Betrieb stattfindet. Das funktioniert nur, weil all unsere Mitarbeiter an einem Strang ziehen und helfen, wo sie nur können. Unser eingespieltes Team steht voll hinter den Bautagen, sonst wäre diese Veranstaltung nicht zu stemmen. Wir sind halt ein gewachsenes Familienunternehmen mit tief verwurzelten Mitarbeitern.“

Wichtiger denn je

„Informationen sind gefragt, um sich ein eigenes Heim zu schaffen, es zu schützen, zu bewahren und aufzuwerten. Bei der Unterstützung der baulichen und ästhetischen Veränderung sind Professionalität und Erfahrung oberste Gebote.  Deshalb ist der gemeinschaftliche Auftritt und der Informationsaustausch heute wichtiger denn je“, meint Joachim Bade, denn der Kunde stelle heute andere Ansprüche.
„Macher sind gefragt. Nicht irgendwer, sondern Handwerker des Vertrauens“, weiß Iris Hofnagel. „Zu den Bautagen präsentiert sich ein Netzwerk an Handwerkern aller Gewerke und aus unserer Region.“
Ebenso gefragt sind moderne Baustoffe, denn eine gute, ehrliche Beratung sollte nicht nur die Abwägung und Festlegung der notwendigen baulichen Maßnahmen umfassen, sondern auch Empfehlungen geben für die Auswahl des speziell dafür entwickelten Materials. „Auf unserer Baumesse stellt die Industrie neue Ideen und Innovationen vor“, freut sich Iris Hofnagel. „Die Hagener Bautage präsentieren die gesamte Branche vom Produkt bis zum Handwerk und das alles hautnah auch zum Anfassen.“

Rahmenprogramm für Groß und Klein

Neben dem regen Informationsaustausch auf Ausstellerebene bieten die Bautage ein buntes Rahmenprogramm. „Wir möchten jeden ansprechen“, versichert Iris Hofnagel, ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt.
Neben Fachvorträgen und Modenschau für Erwachsene wird auch jüngeren Besuchern viel geboten, denn hier soll die ganze Familie auf ihre Kosten kommen. Vom Catering bis hin zum Bühnenprogramm stammt alles aus der Region und soll zeigen „Hagen kann was“. Am Samstagabend spielt ab 18 Uhr die Band „KüppersBeck’s und Brinkhoff’s“ im Festzelt auf.

Programm
Freitag, 11. März
14 Uhr: Eröffnung der Messe
16 Uhr: Fashion at Work (Modenschau des Arbeitskleidungsshops)
Samstag, 12. März
11 Uhr: Eröffnung der Messe
13 Uhr: kleine Trucks ganz groß (Modellfahrzeuge des RC Truck)
14 Uhr: Modenschau (Fashion at Work)
15 Uhr: kleine Trucks ganz groß
16 Uhr: Modenschau (Fashion at Work)
18 Uhr: Messezelt schließt
18 Uhr: Party mit „Küppers, Beck’s und Brinkhoff’s“
Sonntag, 13. März
11 Uhr: Eröffnung der Messe
12 Uhr: kleine Trucks ganz groß
13 Uhr: Modenschau (Fashion at Work)
15 Uhr: Friedel Hirsenkötter
16 Uhr: Modenschau (Fashion at Work)
17 Uhr: Gewinnspiel
18 Uhr: Ende der Bautage
Fachvorträge am Samstag und Sonntag finden im Seminarraum II über dem Fliesenstudio statt.
12.30 Uhr: „Neues Bad in zwei Tagen“, Stefan Rolke und Martin Rode präsentieren für Ocean Interiors neue Produkt- ideen.
13.30 Uhr: „Garten-Visionen“, Landschaftsarchitekt Ralf Bullerjahn gibt Hilfestellung zur individuellen Gartenplanung.
14.30 Uhr: „Kreative Farb- und Wandgestaltung“, H. Stücker von der Krautol GmbH zeigt, wie man Wände mit Geschmack und Liebe ausstattet. Er präsentiert moderne Gestaltungsideen und die neuesten Trend.

Gute Party garantiert:Küppers, Beck‘sund Brinkhoff‘s

Seit 1989 sind die Musiker KBB national und international unterwegs. Ein nahezu unerschöpfliches Repertoire an zeitlosen und unvergessenen Hits aus den verschiedensten Musikstilen prägt ihr Programm. Sie glänzen mit Spielfreude und Action auf Bühnen jeglicher Größenordnung. Dazu kommt das Können der drei Vollblutmusiker, das es möglich macht, auf eine umfangreichere Besetzung zu verzichten. Zu erleben ist Spielfreude pur. Das sieht, hört und fühlt man.
Spielzeiten von fünf Stunden sind keine Seltenheit und kein Problem. Das unverwechselbare und abwechslungsreiche Programm macht es möglich, sich auf unterschiedlichste Veranstaltungen einzustellen. KBB finden auf Festen jeglicher Art die nötige Plattform, um dem Spielbetrieb freien Lauf oder ruhigeren Tönen genügend Raum zu lassen. Hunderte erfolgreicher Auftritte im In- und Ausland sprechen für sich. „Küppers, Beck‘s und Brinkhoff‘s“ spielen ausschließlich Stücke, die jeder kennt und die unverzichtbar für eine gute Party sind. Dabei werden verschiedenste Musikstile gemischt, ohne jedoch an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Es wird nicht einfach nur nachgespielt oder kopiert, sondern auf eigene Weise in Szene gesetzt. Dadurch haben die Jungs von KBB einen Wiedererkennungswert, der den Unterschied zu anderen Coverbands ausmacht.