Alkoholisierter Fahrgast beschädigt Bus in Hohenlimburg

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Gestern Abend kam es in Hohenlimburg zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz. Der 49jährige Busfahrer eines Linienbusses verständigte die Polizei, weil in seinem Bus ein behinderter Mann randalierte. Zuvor hatte der Fahrgast, der an einen Rollstuhl gebunden ist, verlangt, dass ihn der Busfahrer trotz Endhaltestelle weiter fahren solle. Im folgenden Streit zwischen beiden gelang es dem Fahrgast trotz körperlicher Einschränkung, sich auf den Fahrerplatz des Busses zu setzen.Als der Busfahrer versuchte, den Fremden von dem Platz zu ziehen, schlug ihm der 30jährige Fahrgast ins Gesicht und beleidigte ihn. Außerhalb des Busses beschädigte der Rollstuhlfahrer den Bus an den Scheibenwischern.

Die Polizei konnte bei ihrem Eintreffen die Gemüter beruhigen und den Sachschaden in Form einer Anzeige aufnehmen. Dabei wurde auch eine deutliche Alkoholisierung des Fahrgastes festgestellt. Nach der Aufnahme des Vorfalls konnte der Rollstuhlfahrer seinen Heimweg alleine fortsetzen. Die Ermittlungen dauern an.