Wetter. Der Verein Amaraaba-Ghana aus Wetter stellt sich im Rahmen eines Sommerfestes am Samstag, 16. Juni, vor: Amaraaba ist Dagbani und bedeutet Willkommen. Dagbani wird im Norden von Ghana gesprochen. Dort liegt Tamale, die Stadt, in deren Umgebung der gemeinnützige Verein aus Wetter seit 2011 seine Hilfsprojekte für Kinder durchführt. In den vergangenen Jahren konnten die Mitglieder eine Vielzahl toller Projekte realisieren.

Mit dem Bau mehrerer Dorfschulen begannen die ersten Projekte. Als dann nach und nach der Zulauf an den Schulen in vielen Dörfern größer wurde, erweiterte der Verein die bestehenden Gebäude teilweise um weitere Klassenzimmer. Ein ganz besonderes Projekt wurde im vergangenen Jahr mit einer Computerschule realisiert.

Diese ermöglicht es mehreren Dörfern mit insgesamt über 1.000 Schülerinnen und Schülern zum ersten Mal, praktische Erfahrungen mit Computern zu erhalten. Seit 2017 vermittelt der Verein außerdem sehr erfolgreich Patenschaften. Durch die Finanzierung eines Traktors für die Dörfer möchte der Verein in Zukunft auch nachhaltig die Landwirtschaft der Bevölkerung unterstützen, damit die Kinder in die Schule gehen können und nicht auf den Feldern arbeiten müssen. Zuletzt realisierte der Verein Schuluniformen für Kinder.

Inzwischen ist der Verein auch über die Grenzen von Wetter hinaus bekannt und zählt einige engagierte Mitglieder und Unterstützer.

„Die Projekte werden insgesamt anspruchsvoller und der Bedarf an Unterstützung in Ghana ist groß“, erzählt Vereinsgründerin und Vorsitzende Katharina Gerlach.

Um einerseits bekannter zu werden, neue Mitglieder und Unterstützer zu finden und von der einzigartigen Nähe zwischen Vereinsmitgliedern und den Menschen in Ghana zu berichten und andererseits denen zu danken, die sich im Verein tatkräftig ehrenamtlich engagieren und finanzielle Unterstützung leisten, veranstaltet der Verein ein Sommerfest in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Wetter-Grundschöttel, Grundschöttler Straße 48-50 .

Das Sommerfest beginnt um 11.30 Uhr. Nach einer Begrüßung durch die Vorsitzende werden dann einzelne Informationsstände eröffnet. Besucherinnen und Besucher können sich über die Geschichte des Vereins, Hintergründe und die Motivation und die einzelnen Projekte und Ideen informieren, die Mitglieder und die Vereinsvorsitzende kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Vor allem für Kinder bietet das Rahmenprogramm beim Sommerfest einige tolle Aktionen wie einen Trommelworkshop, Bastel-Aktionen, Stelzenlaufen oder Kinderschminken. Die Einnahmen des Sommerfestes sind für einen weiteren Schulbau sowie für das Traktorenprojekt in Ghana bestimmt. „Es ist uns wichtig, dass alle Spenden direkt unseren Projekten zugutekommen“, erklärt Katharina Gerlach.