Große Freude beim Vorstand des Hasper Heimat- und Brauchtum-Vereins (HHBV). Auf dem Hof der einstigen Feuerwache an der Enneper Straße konnte am Mittwoch der neue Anhänger „getauft“ werden. Er wird den Iämpeströtern das „Feier-Leben“ erheblich erleichtern. Den Ankauf hat die Sparkasse Hagen/Herdecke ermöglicht. Ihr Vorstandsvorsitzender Frank Walter (l.) brachte den Scheck höchstpersönlich nach Haspe. (Foto: Michael Eckhoff)

Hagen. (ME) Der Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein von 1861 (HHBV) hat mit dem Dieter-Klöckner-Haus – das ist die alte Feuerwache an der Enneper Straße – einen Standort für allerlei Aktivitäten zur Verfügung. So werden hier Wagen für den Hasper Kirmeszug ebenso gebaut wie auch allerlei Gerätschaften gelagert.

Doch die meisten Feste des HHBV finden nicht hier, sondern an vielen anderen „Hasper Orten“ statt, etwa auf dem Hüttenplatz oder auf dem Platz vor der evangelischen Kirche an der Frankstraße. Für diesen Zweck besitzt der Brauchtumsverein, der ja bekanntlich auch der Veranstalter des Kirmeszuges ist, einen Riesenstapel an Bierzelt-Sitz- und -Tisch-Garnituren.

Unkompliziert

Das Problem: der Transport. Bislang war es mitunter recht schwierig, die Bänke und Tische zum jeweiligen Veranstaltungsort zu bringen und sie auch wieder abzuholen.

„Deshalb“, so Vizepräsident Thomas Eckhoff, „hatten wir schon seit längerem das Ansinnen, die Lagerung, das ständige Auf- und Abladen sowie die Transporte möglichst unkompliziert zu organisieren.“ Glücklicherweise nahm sich die Sparkasse Hagen/Herdecke dieses Vorhabens an und unterstützte die Anschaffung eines geeigneten PKW-Anhängers großzügig mit 6000 Euro. „Das ist eine nachhaltige Spende“, freute sich Frank Walter, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, „die einem rührigen Verein und letztlich vielen Menschen zugute kommt.“ Ferner setze man sich auch auf diese Weise gemeinsam für Heimat und Tradition ein.

Feinschliff

Eigentlich konnte der Hänger schon vor einigen Wochen in Betrieb genommen werden. Doch unlängst hat er den letzten Feinschliff erhalten, so dass Frank Walter ihn am Mittwoch am Dieter-Klöckner-Hause („Haus der Hasper Geschichte und Vereine“) offiziell übergeben konnte.

Vom HHBV war fast der gesamte Vorstand rund um Präsident Jörg Bäcker zugegen. Natürlich ließ man es sich nicht nehmen, mit einem „Hasper Maggi“ auf den neuen Hänger anzustoßen, der farblich selbstverständlich die alten Hasper Farben rot und weiß zeigt, die passenderweise auch die Farben der Sparkasse sind.

Postwendend zur offiziellen Übergabe schaute die Sonne hervor – da hatten die Wolkenschieber wohl ganze Arbeit geleistet –, so dass die vor dem Anhänger aufgebaute Bierzeltgarnitur nicht nur sogleich zum Verweilen einlud, „sondern auch Lust auf hoffentlich viele schöne Sommerabende in Haspe macht“, frohlockte der neue HHBV-Präsident Bäcker. So oder so, der Anhänger wird den Haspern jedenfalls das „Feier-Leben“ erheblich erleichtern.

Kirmes-Kommers

Inzwischen hat der Verein auch alles Wissenswerte zum diesjährigen Kirmeskommers auf der vereinseigenen Homepage veröffentlicht.

Der Kommers, der in den vergangenen Jahren immer in der Niederhasper Rundturnhalle durchgeführt wurde, wird diesmal in die deutlich größere Dogan-Halle an der Hochofenstraße verlagert. Unter dem Kirmesmotto „In Hoaspe giebt et vielle Feste – doch use Kiärmes es dat Beste“ steigt hier am Samstag, 2. Juni, ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) die große Feier, die unter anderem der Verabschiedung des 2017er Iämpeströters Jürgen Wippermann, der Inthronisierung des neuen Iämpeströters und der Verleihung des diesjährigen Ulk-Ordens dient.

Wie in den Vorjahren wurde auch diesmal wieder ein umfangreiches Programm „gestrickt“, dessen Höhepunkt der Auftritt von „Salva & L.N.G“ sein wird. Der „Hasper Italiener“ Salvatore Bucco mitsamt Band und der außergewöhnlichen Sängerin Desiree Bucco bieten einen bunten Strauß einzigartiger italienischer Musik, eine begeisternde Bühnenshow und internationale Hits, die jeder kennt.

Verbindliche Kartenbestellungen können auch per Mail erfolgen – aber ausschließlich an thomas.eckhoff@hasper-­kirmes.de. Reservierungen erfolgen nach Eingang der Bestellungen. Der Kartenvorverkauf erfolgt ferner im Ristorante Salvatore, Haenelstraße 52, Eintrittspreise: 1. Block 25 Euro, 2. Block 20 Euro.