Anonymen Alkoholiker: 40 Jahre  in Hagen

Hagen. Seit 40 Jahren gibt es die Kontaktstelle der Anonymen Alkoholiker (AA) in Hagen. Sie wurde am 1. Juni 1977 in der Mariengasse 6a eröffnet.

Die Anonymen Alkoholiker selbst gibt es in Hagen schon länger. Sie wurden bereits 1964 von Dr. Walther Lechler, Oberarzt im St. Johannes-Hospital Hagen-Boele, und dem bereits verstorbenen AA-Aktiven Hans gegründet.
Die Gruppentreffen fanden zunächst im Krankenhaus statt. Später wurden sie, weil die Teilnehmerzahlen zunahmen, in den verschiedenen Stadtteilen abgehalten. Das brachte oft organisatorische Probleme mit sich. So wurden die Gruppen, damit die Meetings nicht ausfallen, in den privaten Räumen der AA-Freunde abgehalten. So richtig anonym war das natürlich nicht.
Daher war es geradezu ein Glücksfall, dass eine Freundin der Anonymen Alkoholiker 1977 ihre Wohnung in der Mariengasse 6a aufgab. Zum 1. Juni 1977 schlossen zwei AA-Freunde den Mietvertrag für diese Wohnung ab. Die Räume wurden in Eigenleistung zur Kontaktstelle umgestaltet. Nun hatte die AA-Gemeinschaft ihre eigenen Räume, in denen sie täglich, bei Bedarf auch zweimal, ihre Gruppen-Meetings abhalten konnten.
Eine Startrampe ins neue Leben
Die Kontaktstelle war zu Beginn von 10 bis 20 Uhr für Alkoholiker und Suchtkranke, Ratsuchende und natürlich auch für Angehörige geöffnet. So wurde sie für viele eine Startrampe in ein neues Leben, eine rettende Insel, wo sie Zuflucht, Verständnis, Halt und Trost finden konnten.
In diesen Räumlichkeiten werden nicht nur Meetings für die Anonymen Alkoholiker Hagen durchgeführt, sie sind auch zentrale Anlaufstelle für die AA-Gruppen im Ruhrgebiet und im Sauerland, für Gespräche, Konferenzen und Aktionen in der Region geworden.
Parallel zu den Gruppen der Anonymen Alkoholiker bildete sich die Al-Anon-Gruppe, eine Gruppe für Angehörige von Alkohol- und Suchtkranken und andere Interessierte. Da diese Gruppe über keine eigenen Gruppenräume verfügte, traf auch sie sich in privaten Räumen oder nahm auf Einladung der AA an gemeinsamen Gruppenabenden teil.
AA und Al-Anon: Öffnungszeiten
Mit der Entstehung der Kontaktstelle wurde auch ein Raum für die Al-Anon-Gruppe erstellt, in dem sie zweimal wöchentlich, mittwochs und freitags von 19.30 bis 21.30 ihre Gruppen-Meetings abhalten können.
Die Öffnungszeiten der Hagener AA-Kontaktstelle für Ratsuchende, Betroffene, Angehörige oder Interessierte sind montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr. Telefonisch ist die Kontaktsteller unter 02331/ 192295 zu erreichen. Jeden zweiten und vierten Samstag im Monat findet ein offenes Meeting, auch für Al-Anon, von 19.30 bis 21.30 Uhr statt. Außerdem sind die Anonymen Alkoholiker Hagen unter der E-Mail-Adresse aa-hagen@anonyme-alkoholiker.de zu erreichen.
Gegründet wurden die Anonymen Alkoholiker im Jahr 1935 in Akron, Ohio (USA), von William Griffith Wilson („Bill W.“), einem New Yorker Börsenmakler, und Robert Holbrook Smith („Dr. Bob“), einem Arzt. Sie sind eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die ihr Alkohol- beziehungsweise Sucht-Problem in den Griff bekommen wollen. Die Anonymen Alkoholiker gibt es mittlerweile weltweit in etwa 210 Ländern.