Arena am Ischeland erstrahlt in neuem Glanz

Hagen. (Red.) Die Haupttribüne der Arena am Ischeland heißt ab sofort Sparkassen-Tribüne und erstrahlt im neuen Rot-Weiß. Ende der vergangenen Woche präsentierten Vertreter der Sparkasse Hagen und von Phoenix Hagen die neu bestuhlte Tribüne erstmals der Öffentlichkeit. Klaus Oberliesen, Vorstandsmitglied der Sparkasse Hagen, traf dazu vor Ort auf Phoenix-Geschäftsführer Christian Stockmann und Marketingleiter Oliver Herkelmann.

Seit Einweihung der Ischelandhalle am 15. Januar 1956 hatte die Hauttribüne fast keine baulichen Veränderungen erfahren. Jetzt sind die 586 Sitzplätze erneuert worden. Die alten Sitze wurden dabei durch qualitativ hochwertige und äußerst bequeme rote Klappsitze ersetzt, die auch im Kollektiv durch den „Hagen“-Schriftzug über die gesamte Tribüne ins Auge fallen.

Ermöglicht wurde die Renovierungsmaßnahme, von der auch die Handballer von Eintracht Hagen profitieren, von der Sparkasse Hagen, die ihren Werbeauftritt bei Phoenix Hagen ausgebaut hat und zum „Center-Partner“ aufgestiegen ist. „Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die dieses Projekt möglich gemacht haben, vor allem bei der Sparkasse Hagen, bei der Gebäudewirtschaft Hagen und beim Servicezentrum Sport“, sagt Christian Stockmann.

Die Sparkasse Hagen ist von Anfang an als Sponsor von Phoenix Hagen dabei und tritt zusätzlich zum bisherigen Engagement als Namenssponsor der traditionsreichen Haupttribüne auf. Klaus Oberliesen, Vorstandsmitglied der Sparkasse Hagen: „Wir freuen uns, dass in der Basketball-Hochburg Hagen diese schnelle, athletische und sehr spannende Sportart auf diesem Niveau zu erleben ist. Wir möchten dazu beitragen, dass dies so bleibt. Gemeinsam mit Phoenix haben wir einen Weg gefunden, bei dem das Engagement der Sparkasse dauerhaft in der Arena am Ischeland sichtbar wird!“

Marketingleiter Oliver Herkelmann: „Wir freuen uns, dass kurz vor dem 50. Geburtstag die Tradition und Geschichte dieser Halle, die den Hagener Sport so geprägt hat, durch die neuen Stühle weitergeführt wird und der Hagener Spitzensport auch wirtschaftlich davon profitiert.“

Der Vertrag zwischen der Sparkasse Hagen und Phoenix Hagen läuft zunächst über drei Jahre und hat eine Verlängerungsoption um zwei Jahre.