Auf die Plätze – Enten los

Hagen. (Red.) „Auf die Plätze, fertig, Enten schwimmt!“ – so könnte das Startsignal lauten, wenn am Samstag, 24. September, das 9. Entenrennen des Hagener Lions-Clubs gestartet wird.
Auf der Volme auf der Marktbrücke beginnt zunächst um 13 Uhr das Kindergarten-Entenvorlaufrennen. Alle prachtvoll geschmückten Großenten werden nach der Wahl ihrer Schönheitskönigin um 12:45 Uhr schwimmfähig zu Wasser gelassen und per gespanntem Rückhalteseil bis zum Startsig­nal eine Viertelstunde später am Fortschwimmen gehindert.
Um 14 Uhr fällt dann der Startschuss für das Hauptrennen.
Mitglieder des Lions-Clubs Hagen-Harkort befüllen auf der Marktbrücke die Schaufel eines Radladers mit 3.000 bis 4.000 Rennenten. Der Radlader kippt dann langsam alle Enten gemeinsam in die Volme – und das Rennen geht los.
Werner Hahn vom Stadttheater wird die Vorbereitungen und die Rennverläufe gekonnt erfrischend kommentieren.

Rennstrecke

Die Volme ist im Bereich der Rennstrecke seit Jahren renaturiert. Die Rennenten und insbesondere die geschmückten Enten der Kindergärten lieben die Uferränder und die Felsen im Flusslauf. Hier lässt sich gut ausruhen. Viele Jugendliche aus dem Betreuungsprogramm von Fit For Future und auch einige Lions-Mitglieder sorgen gemeinsam und pitschenass im Fluss dafür, dass alle gelben Tierchen weiter schwimmen.
Der große gelbe Entenpulk unterquert die Brücke Rathausstraße, grüßt in seinem Rathaus den Oberbürgermeister Erik O. Schulz als Schirmherrn des Rennens.
Dann beginnen auch schon die ersten Enten ihren furiosen Endspurt bis zum Ziel hinter der Rathaustreppe.

Entensperre

Wie bei vielen Hagener Entenrennen legen THW-Mitglieder circa 40 Meter vor der Brücke Badstraße eine Entensperre an, damit die Rennenten nicht in Richtung Arbeitsamt entwischen, denn sie werden beim nächsten Wettlauf ja wieder gebraucht.
Das Ziel – aber auch der Startbereich – ist für begeisterte Zuschauer von drei Seiten aus gut einsehbar.
Wie in jedem Jahr profitieren Kinder und Jugendliche in verschiedenen Einrichtungen von den Einnahmen. Vorverkaufsstellen sind in der City eingerichtet.