Aufatmen: Phoenix Hagen erhält die Lizenz für die ProA

Hagen. Tolle Neuigkeiten für alle Fans von Phoenix Hagen: Dem Neustart in der 2.Basketball-Bundesliga ProA steht nichts mehr im Wege. Die Feuervögel haben, unter Auflagen, die Lizenz für die zweite Liga erhalten. Zudem konnte Phoenix Hagen den ehemaligen Göttinger Mannschaftskapitän und BBL-Spieler Dominik Spohr verpflichten.

Geschäftsführer Patrick Seidel sagte zu der Entscheidung: „Die Erleichterung und die Freude über das heutige Ergebnis sind riesengroß und kaum in ein, zwei einfache Sätze zu packen. Mein Dank gilt allen Mitstreitern, den Fans, Sponsoren und Helfern die dazu beigetragen haben, diesen außergewöhnlichen Traditionsverein in Hagen in Zukunft mit neuem Leben füllen zu können. Neun Monate Arbeit haben sich am Ende ausgezahlt.“
Über Spohrs Verpflichtung sagte er: „Das passt wie die besagte ‚Faust auf´s Auge‘. Ich habe Dominik gleich in unserem ersten persönlichen Gespräch als echten Typen kennenlernen dürfen. Mit ihm und seiner Qualität gleich auf zwei Positionen gewinnt unser Kader für die nächsten drei Jahre an wichtiger Stabilität.“
Erwartungsgemäß wird Phoenix Hagen Auflagen erhalten und in der neuen Saison eng von der Liga begleitet werden. Neben einem umfangreichen, regelmäßigen Reporting über die jeweils aktuelle wirtschaftliche Lage, wird der Verein bereits zum 30.06.2017 80% seiner angegebenen Sponsoreneinnahmen unterschrieben nachweisen müssen. Regulär ist dieser Prozentsatz erst zum 30.09.2017 zu erreichen.
„Wir akzeptieren jede Auflage ohne Wenn und Aber. Denn wir wissen, wo wir gerade herkommen. Vielmehr sehen wir in den Auflagen in Sachen Transparenz sogar eine Unterstützung, die uns beim Neustart behilflich sein kann, verlorengegangenes Vertrauen in unserem direkten Umfeld und der Basketballszene wiederherzustellen. Die Lizenzerteilung ist eine große Chance für Phoenix Hagen, mit der wir sehr verantwortungsbewusst umgehen werden. Unser Ziel ist es, als einer der traditionsreichsten Standorte mit all unseren Stärken die 2.Liga auf allen Ebenen zu bereichern. Packen wir´s an“, ergänzt Seidel.