Auseinandersetzung zwischen Männern mit Schusswaffe und Messer endet im Krankenhaus

Hagen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen kam es am Donnerstag, 12. Juli, gegen 12.42 Uhr zu einer folgenschweren Auseinandersetzung in der Augustastraße. Ein 33-jähriger Autofahrer war mit einer weiblichen Begleitung in einem Seat auf der Augustastraße unterwegs. Hier traf er auf einen 37-jährigen Mann, der sich in Begleitung eines 47-Jährigen befand.

Der 33-jährige Autofahrer geriet in eine Auseinandersetzung mit dem 37-Jährigen und schlug ihm mit einer Schusswaffe auf den Kopf. Der 37-jährige Mann stach dem Autofahrer mit einem Messer in den Bauch. Der 33-Jährige erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen. Die beiden Kontrahenten wurden einer Klinik zugeführt. Mittlerweile befinden sich der 37-Jährige und sein 47-jähriger Begleiter im Polizeigewahrsam. Die Polizei Hagen hat eine Mordkommission eingesetzt. Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln nun mit Hochdruck.