Autofahrer rastete aus: Zeugen gesucht

Hagen. Bereits am Samstagmittag, 20. Oktober, gegen 13.50 Uhr kam es im Bereich der Hagener Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Allerdings erstattete der 27-jährige Geschädigte erst Tage später die Anzeige, sodass die Sachbearbeitung nun nach Zeugen sucht.
Nach Angaben des Geschädigten hatte er im Bereich des Kreisels Boeler Ring / Schwerter Straße erstmals Kontakt zu einem auffällig langsam fahrenden Golf. Als er ihn überholen wollte, beschleunigte der Fahrer, sodass der 27-Jährige seinerseits abbremsen musste.
Im Anschluss zeigten sich die Beteiligten gegenseitig „Mittelfinger“ (Golf) und „Scheibenwischer“ (Geschädigter) woraufhin der Golffahrer mit einem Rad- oder Drehmomentschlüssel drohte.
Im Bereich der Kapellenstraße mussten beide Verkehrsteilnehmer anhalten, und nun stieg der etwa 30 bis 35 Jahre alte Beschuldigte aus seinem Golf, beleidigte und schubste den 27-Jährigen und verletzte ihn leicht an einer Hand.
Da sich nun mehrere unbeteiligte Passanten einmischten, fuhr der aggressive Autofahrer weg und Zeugen nannten dem Geschädigten dessen Kennzeichen. Erst zwei Tage später erstattete der 27-Jährige die Anzeige und im Rahmen der Ermittlungen stellte sich das abgelesene Kennzeichen als falsch heraus. Daher bittet der Sachbearbeiter, dass sich die namentlich nicht bekannten Zeugen des Vorfalls melden.
Der Beschuldigte ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat kurze blonde Haare und ist von stämmiger Statur. Seine etwa 25 bis 30 Jahre alte Beifahrerin hat lange braune Haare und versuchte, ihn zurückzuhalten. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen getunten grauen Golf II mit MK-Kennzeichen gehandelt haben.
Hinweise bitte an Tel. 02331 / 986-2066.