Babysitterkurs für Jugendliche

Hagen. Der Kinderschutzbund bietet einen Kurs für
Jugendliche an, die Kinder gerne betreuen möchten. Doch das ist – manchmal –
leichter gesagt als getan. Was ist zu tun, wenn ein Kind absolut nicht mit dem
Schreien aufhören will? Wie werden Babys eigentlich richtig gewickelt? Wie
bekommt man den Wutanfall einer Vierjährigen in den Griff?
Mit Zertifikat
Dieses und vieles mehr ist das Thema eines Babysitterkurses, der Jugendlichen
ab 14 Jahren die wichtigsten Grundlagen der Kinderbetreuung vermitteln soll. Für
die Eltern, die ihr Kind einem Babysitter anvertrauen, ist es wichtig, dass der
Babysitter nicht nur nett ist, sondern sich auch mit Kindern auskennt.
Schließlich möchten sie ihren Nachwuchs nicht in schlechte Hände geben. Darum
bildet der Kinderschutzbund Jugendliche ab 14 Jahre aus.
Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kurs ein
Babysitterzertifikat. Das trägt zum Vertrauensverhältnis zwischen den Eltern und
den Babysittern bei und kommt natürlich den Kindern zugute, die betreut werden
sollen.
Vermittlungsdienst
Damit die „frisch gebackenen“ Babysitter ihre Ausbildung anwenden und sich
etwas Taschengeld dazu verdienen können, übernimmt der Kinderschutzbund einen
Babysitter-Vermittlungsdienst.
Der Babysitterkurs findet am Samstag, 12. November 2016, und Sonntag, 13.
November, jeweils von 11 bis 18 Uhr statt. Treffpunkt ist das „Haus für Kinder“
des Kinderschutzbundes in Hagen, Potthofstraße 20. Die Kursgebühr beträgt
inklusive Materialkosten 18 Euro. Anmeldungen im Haus oder per Tel.
02331 / 3860890 sind ab sofort möglich.