Basketball-Fasten vorbei: BG Hagen besiegt Herten

Hagen. (cs) Ganze 40 Tage gab es für den Hagener Basketballfan in der Arena am Ischeland nichts mehr zu sehen. Am 26. November 2016 gingen nach der Partie Phoe­nix Hagen gegen FC Bayern München die Lichter aus – und vorerst nicht wieder an. Umso motivierter strömten die Hagener nach dieser Durststrecke in die „Ische“. 1.250 Besucher zählte BG-Clubvize Niklas Wetzel, der gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern die langen Schlangen vor dem Kassenhäuschen bewältigte.
98:91-Erfolg zum Einstand am Ischeland
Erstaunt über die Zuschauerzahlen zeigte sich aber auch BG-Topwerfer Moritz Krume (22 Punkte) nach der Partie: „Ich habe vielleicht mit 600 Zuschauern gerechnet“, das wären immerhin etwa doppelt so viele verkaufte Karten wie an normalen Spieltagen in der alten Spielstätte in Eilpe. „Hoffentlich bleibt das auch bei den kommenden Spielen so“.
Die Grundlage für eine gut gefüllte Arena wurde am Wochenende zumindest geschaffen – nach einer souveränen ersten Spielhälfte (56:41) kamen die Hertener Löwen mit deutlich mehr Biss aus der Halbzeitpause und machten es den Hausherren schwer. Das dritte Viertel ging mit 19:22 an die Gäste und auch das vierte Viertel verursachte Sorgenfalten auf den Gesichtern der Hagener Fans.
40 Tage und 40 Minuten
Zwei Minuten vor der Schlusssirene kämpften sich die Hertener um ihren Topwerfer Felix Neumann (21 Punkte) bis auf zwei Punkte heran (93:91). Getragen von über tausend stehenden Besuchern holte BG-Akteur Milen Zahariev den Rebound des letzten Korbes der Gäste, war in Neumanns fünftes Foul involviert und brachte die BG mit den daraus resultierenden Freiwürfen in etwas sichereres Fahrwasser. Auch eine Auszeit seitens der Gäste einige Sekunden vor Schluss konnte nicht mehr abwenden, worauf der baskeballaffine Hagener vierzig Minuten lang hingefiebert hatte – die BG Hagen bleibt zu Hause ungeschlagen und verteidigt weiterhin die Tabellenspitze der Basketball-Regionalliga.
Umringt vom Phoenix Hagen Dance Team und dem neuen BG-Bären als Maskottchen feierte das Team von Kosta Filippou den ersten Heimsieg am Ischeland und bescherte damit ganz Basketball-Hagen ein freudiges Ende der Fastenzeit.
Nächstes Heimspiel am 20. Januar
Das nächste Heimspiel der BG Hagen findet am 20. Januar um 20.15 Uhr (Arena am Ischeland) gegen die Art Giants Düsseldorf, aktuell Tabellenplatz neun, statt.