Bauarbeiten in Hagen

Hagen. (ME) Ob an der Helfer- oder Hagener Straße, an der Eilper- oder Feithstraße… – an zahlreichen Stellen wurden in den letzten Wochen diverse Straßensanierungsmaßnahmen durchgeführt. Für die Autofahrer bedeutete dies mitunter lange Staus und erhebliche Zeitverluste. Doch der größte Teil dieser Arbeiten – durchgeführt vom neuen Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) – musste dringend aufgrund der Schäden aus dem Winter 2010 in Angriff genommen werden.

Pünktlich zum aktuellen Winter-Einbruch sind fast alle Sanierungsmaßnahmen unter Dach und Fach. Die gesamten Längen der sanierten städtischen Straßen betragen fast 30 Kilometer mit einer Fläche von über 211.000 Quadratmetern. Fast 6,1 Millionen Euro verschlang diese Sanierung. Im Jahr 2010 gab die Stadt rund zwei Millionen Euro für derartige Reparaturen aus. In den nächsten Wochen stehen noch einige wenige Maßnahmen bevor, die etwa 0,6 Millionen Euro kosten.