Bauern aus der Region in Hohenlimburg

Hohenlimburg. (saz) Der goldene Herbst bringt viel Schönes mit sich: Die Bäume verfärben sich wieder in den leuchtendsten Gelb- und Rottönen, der Duft reifer Äpfel liegt in der Luft und der Kürbis hält in allen möglichen Farben und Formen Einzug in unsere Häuser. In der Hohenlimburger Innenstadt ist somit wieder Zeit für eine gute alte Tradition: Der von der Werbegemeinschaft Hohenlimburg organisierte Bauernmarkt, der in diesem Jahr am kommenden Samstag, 10. Oktober, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 11. Oktober 2015, 11 bis 19 Uhr wieder viele Besucher in das Lennestädtchen lockt.

Gutes aus der Region

Wie immer bieten die Mitglieder des Bauernvereins Ennepe-Ruhr/ Hagen auf dem Neuen Markt frische Produkte aus der Region an und sorgen für Speis und Trank. Außerdem gibt es auch wieder verschiedenste Dekorationselemente aus Zierkürbissen, getrocknetem Obst und Blättern, die bereits in den vergangenen Jahren bei den Besuchern auf Begeisterung stießen.

An mehr als 25 Ständen auf dem Neuen Markt bis hin zum Brucker Platz ist für jeden Herbst-Typen etwas dabei. Und natürlich kommt alle feilgebotene Ware von der Bauernschaft aus der Region. So gibt es alles von Geflügel-, Wild- und Wurstprodukten, Obst und Gemüse, würzigem Bauernbrot und Käse über Kräuter, Liköre, Wein, Honig, Marmelade bis hin zu Deko und Holzsägearbeiten. Auch Blumenzwiebeln, Schmuck und den Herbst-Klassiker Kürbis gibt es zu kaufen. Typisch herbstlich eben.

Für den kleinen und großen Hunger

Wer nicht nur Zutaten für das nächste daheim gekochte Herbstmahl kaufen möchte, kann sich auf dem Bauernmarkt an den verschiedenen Ständen natürlich auch satt essen. So gibt es neben der beliebten heimischen Bratwurst auch Fischwaren, asiatische Nudelgerichte, Reibeplätzchen, verschieden Kartoffel-Spezialitäten sowie Waffeln mit Kaffee oder Kakao. Außerdem gibt es traditionell westfälisch auch deftig belegte Bauernbrote. Auch an die Kleinen wurde natürlich gedacht, für die gibt es leckere Butterbrote mit Nutella.

Außerdem gibt es für die jungen Bauernmarkt-Gäste wieder verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten. Neben der allseits beliebten Rollenrutsche der Rumänienhilfe ist auch ein Pony-Reiten geplant.

Verkaufsoffen

Auch die Geschäfte in Hohenlimburg haben im Rahmen des Bauernmarktes geöffnet. Dort kann am Bauernmarktsamstag von 9.30 bis 18 Uhr eingekauft werden. Am Sonntag laden die Gewerbetreibenden dann von 13 bis 18 Uhr zu einem Einkaufsbummel ein.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter mitspielt, eine goldene Sonne auf den herbstlichen Bauernmarkt herablacht und für ein lebhaftes Treiben in der Hohenlimburger Innenstadt sorgt.