Baugewerbe: Nachfrage um 8,9 Prozent gestiegen

Düsseldorf. (IT.NRW) Die Auftragseingänge des
Bauhauptgewerbes in NRW waren im vierten Quartal 2015 um 8,9 Prozent höher als
im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
Wie das statistische Landesamt mitteilt, lag sowohl die Nachfrage im Hochbau
(+10,0 Prozent) als auch die im Tiefbau (+7,5 Prozent) über dem Ergebnis des
vierten Quartals 2014.
Im Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker Zuwächse in allen
Bausparten: Im öffentlichen Hochbau konnte – bedingt durch mehrere Großaufträge
– eine Steigerung der Auftragseingänge um 122,9 Prozent verzeichnet werden.
Aber auch im Wohnungsbau (+6,4 Prozent) sowie im gewerblichen und
industriellen Hochbau (+2,1 Prozent) wurde jeweils mehr nachgefragt als ein Jahr
zuvor.
Innerhalb des Tiefbaus verbesserte sich die Auftragslage im gewerblichen und
industriellen Tiefbau (+35,3 Prozent). Im Straßenbau (-14,2 Prozent) wurden
dagegen weniger Bauleistungen nachgefragt als von Oktober bis Dezember 2014.