Besondere Ehre für Hasper Ulk

Haspe. (san) Die 150. Hasper Kirmes wird mit besonders viel Vorfreude erwartet, gibt es doch ob des Jubiläums zahlreiche neue Attraktionen.

Und die starten gleich zu Beginn des größten Volksfestes weit und breit: Zur Eröffnung am Freitag, 17. Juni 2011, spendieren die Schausteller 150 Jubiläums-Minuten, ab 14 Uhr beträgt der Fahrpreis auf allen Karussells und Fahrgeschäften für über zwei Stunden nur einen Euro! Präsentiert werden diesmal der traditionelle Kettenflieger und Autoscooter, rasanter geht es mit dem Flipper, Double Jump, oder Shaker zu. Mit dabei sind auch das Verrückte Hotel, eine Familienachterbahn und etliche Karussells für die Kleinsten. In diesem Jahr können die Kirmesmacher gar mit einer nostalgischen Kirmesorgel aufwarten, Geburtstagslieder im Notensatz.

Im Anschluss ab 17 Uhr freut sich Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser gemeinsam mit den Hasper Symbolfiguren darauf, die Jubelkirmes offiziell zu eröffnen.

Publikumsmagnet

Die Mannschaft ist komplett: HHBVler, Schausteller und Vereinsmitglieder von Blau-Weiß Hagen-Haspe laden ein, die Hasper Kirmes mit all ihren besonderen Attraktionen im Jubiläumsjahr zu genießen. Die Organisatoren haben sich jedenfalls mächtig ins Zeug gelegt, das Fest gelingen zu lassen. (Foto: Schievelbusch)

Ein Publikumsmagnet am Montag, 20. Juni 2011, 14 bis 18 Uhr, ist der Kinder- und Heimattag. Neun Hasper Kindergärten mischen sich in Begleitung von Iämpeströter, Kirmesbauer und Co. in den Trubel. Auf der Blau-Weiß-Haspe-Bühne unter dem heiligen Berg werden sie ihre eigens für dieses Ereignis einstudierten Stücke darbieten. Bereits ins zehnte Jahr geht diese Tradition, bei dem auch immer eine Finanzspritze – dank des Geschenkeverzichts der “großen“ Programmteilnehmer – für die Kindergartenarbeit ’rausspringt.

Musik bei Blau-Weiß

Auf eben dieser Bühne bietet das 1. Musikcorps Blau-Weiß Hagen-Haspe 1959 e.V. ein tägliches Musikprogramm. Da geht’s am Freitagabend gleich los mit der Oldie-Band “Five Live“, Tradition ist am Samstagabend der Auftritt von Küppers, Becks und Brinkhoffs. Am Sonntag startet ab 13 Uhr wieder das Musikfest mit den befreundeten Musikvereinen, abends bestückt der Spielleuteverein Westerbauer die Bühne. Zum Ausklang am Dienstag machen die Dahlerbrücker Husaren Stimmung und “MädNix“ folgt mit Kölschen Tönen.

Besondere Ehren

Weil die Hagener Schausteller ebenfalls den 150 Jahren huldigen wollen, wird das Personal an jeder Bude und jedem Karussell einheitlich auftreten: “150 Jahre Hasper Kirmes – nicht ohne uns“ prangt es von den T-Shirts. Und noch eine Huldigung: erstmals beteiligen sich die Schausteller mit einem eigenen Wagen am Kirmeszug, der sich dann am Samstag, 18. Juni, mit dem Böllerschuss des Artillerie-Vereins Haspe „pünktlich zwischen 14 und 15 Uhr“ rund drei Kilometer durch Haspe schlängelt – aber nur für die einfache Weglänge, „für mich sind das immer dicke fünf Kilometer“, will Kirmesbauer Udo Röhrig seinen Bommelschuh-Fußmarsch gewürdigt wissen.

Insgesamt ziehen gut 100 Wagen und Gruppen an den Schaulustigen vorbei, darunter allein elf Musikkapellen. Das dürfte ein Rekord für derartige Feste in der ganzen Region sein!

Ulk und Kneipsinn

Mitnichten der letzte Höhepunkt ist der Zug, der jedes Jahr länger wird, denn gleich am Sonntagmorgen, 19 Juni, muss sich schnell wieder jeder einen Platz auf der Kirchenbank sichern, wer pünktlich um 11 Uhr den ökumenischen Gottesdienst in der Frankstraße miterleben will. Pastor und Iämpeströter Siegfried Gras und sein katholischer „Ko-Prediger“ Michael Pütz werden wieder zeigen, dass Gottesglaube herzerfrischend, weil mit Spaßfaktor, ist.

Wie in jedem Jahr gibt es auch zum 150. den Biergarten des HHBV an der Kölner Straße. Jeden Tag mit Musik, wie folgt: Samstag ab 19 Uhr Rock mit “Greyhound“, Sonntag ab 16 Uhr Tanzmusik mit “Joker“ und in den Pausen die sehenswerten, weil bereits preisgekrönten Tanzeinlagen der Kidstruppe “Freestyler“ von Fortuna Hagen. Montag ab 19 Uhr haben die “Leather Brothers“ ein Heimspiel und am Dienstag schließlich ist die “Swinging Sound Big Band“ ab 18 Uhr ein wahrer Leckerbissen.

Beendet wird das Hasper Fest mit einem wohl grandiosen Feuerwerk über dem heiligen Berg am Dienstag, 21. Juni, ab Einbruch der Dunkelheit.