Besondere Messestadt: Ingo und Burkhard Adam begeistert von Las Vegas

Auf exklusive Einladung von „German Finest“ waren die Hagener Goldschmiedemeister Burkhard und Ingo Adam zu Gast bei der „Couture 2017“ in Las Vegas. (Foto: Adam)

Auf exklusive Einladung von „German Finest“ waren die Hagener Goldschmiedemeister Burkhard und Ingo Adam zu Gast bei der „Couture 2017“ in Las Vegas. (Foto: Adam)

Hagen. (tau) Mit vielen Eindrücken sind Ingo und Burkhard Adam aus Las Vegas zurückgekehrt. Nach ihrer Ausstellung im Jahr 2004 waren die beiden Hagener Goldschmiedemeister dort auf Einladung der „German Finest“ – einem Zusammenschluss der fünf hochwertigsten deutschen Schmuckhersteller – zu Gast bei der „Couture 2017“. Eine besondere Auszeichnung, die ausschließlich erfolgreichen Vertragspartnern der Firmen IsabelleFa, Jörg Heinz, Gebrüder Schaffrath, Gellner sowie Henrich & Denzel vorbehalten ist.

Welttreffen der Schmuckbranche
300 internationale Aussteller aus dem Bereich Juwelen, Designschmuck und Uhren trafen sich fünf Tage lang im berühmten Hotel Encore zum Austausch und zur Präsentation ihrer Kollektionen.
Die weltweit wichtigsten Juweliere und ausgewählte Händler auf einer Messe vereint – zu diesem Event boten die luxuriösen Showrooms und Suiten eine faszinierende Kulisse für die hochwertigen Kreationen und allerneuesten Trends auf dem Schmuckmarkt.
Beeindruckendes Messe-Erlebnis
Las Vegas – das ist wie ein eigenes Universum. Millionen Besucher kommen jährlich in die pulsierende Wüstenmetropole. Die Hotels, viele in Rekordzeit erbaut, sind gigantisch. Glücksspieltempel, Show-Paläste, riesige Shopping-Malls, in denen alle Labels der Welt zu haben sind, und eine riesige Gastronomie: „Dieses lebhafte Ambiente macht Vegas zu einem mitreißenden Messe-Erlebnis“, sagt Ingo Adam. „Wir haben viele persönliche Kontakte mit anderen Lieferanten geknüpft und Ideen für unsere Arbeit gesammelt. Was die ‚Couture’ auszeichnet, das ist die große Leidenschaft der Aussteller für ihre Kreationen und den Austausch darüber.“
Wettbewerb junger Schmuckdesigner
Ebenfalls beeindruckend war ein Wettbewerb junger Designer, die – gesponsort von den Veranstalterfirmen – aus edelsten Materialien wie Gold und Brillanten exklusive Schmuckstücke anfertigen konnten. Eine hochkarätige Fachjury bewertete die außergewöhnlichen Exponate, die u.a. durch spannenden Materialmix oder verschieden ausgearbeitete Themen bestachen.
Auch jenseits der Messe erlebten die Ingo und Burkhard Adam unvergessliche Momente. Ein Hubschrauberflug über den Grand Canyon, das unbeschreibliche Farbenspiel in der untergehenden Sonne beispielsweise bleibt in Erinnerung.
Deutsche Qualität weltweit geschätzt
Las Vegas – das war für ­die Hagener Goldschmiedemeister erneut Inspiration pur. „Internationale Messen bieten wertvolle Erfahrungen. Es juckt uns schon, mal wieder eine Ausstellung zu machen“, sagt Burkhard Adam. „Aber auch der deutsche Markt gibt viel her. Deutsche Firmen versuchen sich durch Design und Technik abzuheben. Qualität made in Germany ist weltweit eine geschätzte Marke. Es steht für handwerkliche Präzision, die von Topleuten geschaffen wird. Auch das hat die Show in Amerika eindrucksvoll ­bestätigt.“