Besuch aus Smolensk

(Foto: Linda Kolms/Stadt Hagen)

Hagen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz empfing zwölf Austauschstudierende und einen Gruppenleiter aus Smolensk (Russland) anlässlich des Austauschprogramms zwischen dem Fachbereich Jugend und Soziales und der Universität Smolensk. Im Rahmen des Empfanges trugen sich die Studierenden zudem in das Gästebuch der Stadt ein. Bereits seit 1985 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Hagen und Smolensk. Der Zweck dieser Reise ist der Erfahrungsaustausch der Jugendlichen über soziale, kulturelle und wirtschaftliche Gegebenheiten in Deutschland und Russland. Highlights des Aufenthalts waren der gemeinsame Brunch mit selbstzubereiteten deutschen und russischen Speisen im Jugendzentrum Hohenlimburg, eine Fahrt nach Berlin sowie die Abschlussveranstaltung des Projektes „Willkommen bei Freunden – Vielfalt (er)leben!“ im Kultopia Hagen, an dem die Smolensker Jugendlichen selbst eine Darbietung präsentierten.(