Hagen. Am 1. März startet die neue Mopedsaison. Dann heißt es für Roller- und Mopedfahrer: das alte, blaue Versicherungskennzeichen abschrauben und das neue, grüne Schild montieren.

Moped, Mofa, Mokick oder Roller können ohne amtliche Zulassung gefahren werden. Es genügt ein Versicherungskennzeichen – kombiniert mit einer Haftpflichtversicherung. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben und bezahlt den Schaden, den man einem anderen zufügt. Für Schäden am eigenen Fahrzeug, zum Beispiel durch Hagel oder Überschwemmung, gibt es eine Teilkaskoversicherung. Sie bezahlt auch, wenn das Fahrzeug gestohlen wird.

Wer nach dem 1. März noch mit dem alten, blauen Kennzeichen unterwegs ist, hat jedoch keinen Versicherungsschutz mehr und macht sich strafbar. Die neuen, grünen Kennzeichen gibt es zum Beispiel bei den Generalagenturen der Versicherungen.

Anzeige