Blinderts Werke zu haben

(Foto: Werner Hahn)

Hagen. Peter Blindert, einer der originellsten Hagener Maler und Bildhauer, muss zum Ende des Jahres sein einzigartiges Atelier in der Bergstraße 103 geräumt haben. Viele hundert Kunstwerke und Sammelobjekte schaffen in die Räume, die sich über mehrere Etagen erstrecken, ein außergewöhnliches und stilvolles Ambiente. Damit die Werke, die häufig aus Alltagsmüll kreiert wurden, nicht selbst zu Müll werden, veranstaltet er mehrere Aktionswochenenden, an denen die Kunstwerke für geringes Entgelt erworben werden können. Der Erlös kommt mehreren Hagener Einrichtungen zugute, so dem Allerwelthaus, dem Kinderschutzbund und – im Gedenken an seinen Freund Uli Heppner – dem Blauen Kreuz. An folgenden Aktionstagen ist das Haus von 11 bis 17 Uhr geöffnet: 23./24./30. Juni, 1. Juli, 11./12./18./19. August, 1./8./15./22./29. September.(