Brand in Hohenlimburg

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hohenlimburg. Am Donnerstagmorgen, 27. Dezember, gegen 3.45 Uhr, erhielten Polizei und Feuerwehr einen Einsatz zur Haardtstraße in Hohenlimburg. Aus bislang unbekannter Ursache war ein Gebäudekomplex, der aus Lagerhallen und einem zweistöckigen Wohnhaus besteht, in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Wohnhauses in Flammen. Alle Bewohner, eine 48-jährige Mutter mit fünf Kindern, hatten das Gebäude bereits unverletzt verlassen. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Obernahmerstraße zwischen den beiden Einmündungen der Haardtstraße. An den Gebäuden entstand erheblicher Sachschaden. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.