Brautmode 2018 gewährt raffinierte Einblicke

[1/4] Der schönste Tag im Leben will genauestens geplant werden (Foto: Stefan Heerdegen/pixelio.de) [2/4] Sie darf auf keiner Hochzeit fehlen: Die prachtvoll geschmückte Torte. (Foto: Dieter Kaiser/pixelio.de) [3/4] Die Braut

[1/4] Der schönste Tag im Leben will genauestens geplant werden (Foto: Stefan Heerdegen/pixelio.de) [2/4] Sie darf auf keiner Hochzeit fehlen: Die prachtvoll geschmückte Torte. (Foto: Dieter Kaiser/pixelio.de) [3/4] Die Braut, die sich 2018 traut, trägt T

Hagen. (Red./AnS) Für viele ist es der aufregendste Tag im Leben und gerade Frauen erfüllen sich an ihrem Hochzeitstag den Traum in Weiß. Was frau an diesem Tag trägt, bleibt letztlich den eigenen Wünschen, Vorstellungen und Geschmack überlassen, die neusten Trends finden sich mit guter Beratung in den Brautmode-Geschäften oder auf Hochzeitsmessen, die landauf und landab tolle Ideen für das „Ja-Wort“ präsentieren
Was trägt die Braut im nächsten Jahr? Im Hochzeitsjahr 2018 wird in der Brautmode die Weiblichkeit ganz groß geschrieben. Der Vintage Stil geht über in den Boho-Trend: Fließende Stoffe, romantische Spitzen mit lässigen Details, die ganz ungezwungen zum Wohlfühlfaktor beitragen.
Die weißen „Outfits“ passen ideal zur Outdoor-Hochzeit und zur Feier auf der grünen Wiese oder am Strand.
Dem gegenüber gibt es Kleider, die vor Sexappeal strotzen. Haut zeigen heißt die Devise: Transparente, hochwertige Materialen mit Spitze auf Tüll im Tattoo-Effekt lassen die Körperlichkeit dominieren. Cut-Outs im Taillenbereich und raffinierte Rückenansichten mit tiefen Ausschnitten rücken in den Fokus. Ultratiefe Dekolletés, meist spitz zulaufend – manchmal bis fast zum
Bauchnabel –, sind etwas für die ganz mutigen und eher jungen Bräute. Für Abwechslung sorgt die Linienführung von ganz schmal über Meerjungfrau bis hin zur ganz großen Glitzerrobe bestickt mit Perlen und Pailletten.
Wer es weniger glamourös mag: Abwechslungsreiche Rock­varianten, Blusen-, Hosen­kombinationen, Kasten-Tops und Zweiteiler sowie Hosen und Jumpsuits sind ebenso angesagt Die Farbe „Ivory“ dominiert beim Hochzeitskleid auch 2018, wird aber von blushrose und eisblau ergänzt.
Stilvoll mit Karo
Beim Bräutigam steht nach wie vor die stilvolle Eleganz im Mittelpunkt. Es kommen aber vermehrt auch Anzüge in Leinen-Optik, Karomustern mit legeren Weiten als weitere Möglichkeit im Vintage-Stil hinzu. Als Kontrast bleibt auch im Jahr 2018 der Uniform-Style mit längerem Sakko und Mustern innerhalb glänzender Stoffe.
Farblich ist alles möglich von blau bis grau, beige und schwarz. Der Bräutigam rückt mit seinem Outfit mehr in die optische Mitte als bisher.
Trendy: Bar mit Whiskey
Prognose für die Hochzeitssaison 2018: Ganz groß ist das Thema „Bars“! Nach dem Siegeszug der „Candy Bars“ oder Sweet Tables mit Süßigkeiten/Candies und Cup Cakes begannen bereits in den vergangenen Sommern kreative Paare das Thema einzusetzen. Besonders die Gin Tonic-, Champagner- und Coffee-Bars erfreuten sich großer Beliebtheit. Neuester Trend: eine Whiskey-Bar für die Herren (und natürlich auch Damen) und eine Zigarren-Bar.
Wenn es passt, dann kann das eine wunderbare Ergänzung am Hochzeitsfest sein.
Metallisch und Bonbonfarben
Im Dekobereich wird es metallisch, sanfte Töne beispielsweise in rosegold ergänzen. Im Gegensatz dazu: Knallbonbonfarben im Festivallook oder Streifenoptik, in denen auch – passend – die Einladungs- und Danksagungskarten gestaltet werden.
Luftballons
Luftballons dürfen ebenso nicht fehlen: Sie wünschen dem Brautpaar nicht nur Glück, wenn die Gäste sie während der Party mit guten Wünschen steigen lassen. Sie bereichern als Installlationen mit Helium gefüllt auch jede Tischdeko und ziehen die Blicke auf sich.