Bunte Farbtupfer

Hagen. (AnS) Die Sonne lacht vom Himmel und mit ihr strahlen die Gesichter der Veranstalter um die Wette: Die Hagen-Agentur, der Schaustellerverein, die City-Gemeinschaft und die Stadt Hagen laden am kommenden Wochenende vom 1. bis zum 3. April 2011 zu „Hagen blüht auf“ in die Hagener Innenstadt ein.

Diesmal knapp einen Monat früher als zum gewohnten Termin im Mai soll tristes Grau bunten Farbtupfern in allen Bereichen weichen. Bewusst habe man diesen Ausweichtermin gewählt, erklärt Dirk Wagner vom Schaustellerverein. Schließlich sei am ersten Wochenende im Wonnemonat der Muttertag eingebunden: „Wir wollten nicht, dass zahlreiche Verkäuferinnen an diesem Tag an der Kasse und im Laden stehen müssen.“

In Hagener Farben

Anfang April hofft man nun auf gutes Wetter und die Stadt putzt sich heraus: Der Kreisel zwischen Sparkasse und Volmegalerie strahlt neu bepflanzt in Hagenfarben stiefmütterchenblau und -gelb. Und auch an den festinstallierten Schaugärten einiger Hagener Landschaftsbauer, die den Winter über stehen bleiben durften, wird fleißig gearbeitet.

Das Programm – am Freitag, 1. April um 17 Uhr geht es mit der Eröffnung durch Oberbürgermeister Jörg Dehm los – verspricht einen bunten Mix aus Schauen, Bummeln, Zuhören und Ausprobieren für die ganze Familie. Durch die gesamte Fußgängerzone – einschließlich der Volmegalerie mit ihrer Orchideenschau – zieht sich ein imposanter Veranstaltungsreigen aus Musik und Ständen.

Die Mittelstraße verwandelt sich in einen Bauernmarkt, auf dem beispielsweise eine Imkerei zu finden ist. Schmankerl für die Kinder: Sie können sich eine Kerze aus duftendem Bienenwachs basteln.

Blitzender Chrom

Macht Lust auf Frühling: die Veranstaltung „Hagen blüht auf“ lockt am kommenden Wochenende in die City. (Foto: Anja Schade)

In der vorderen Kampstraße kommen die Liebhaber von blitzendem Chrom, Blech und Lack auf ihre Kosten: Fünf Autohäuser stellen ihre Schmuckstücke aus: vom Coupé und Kleinwagen bis hin zum frühlingshaften Cabrio.

Die hintere Kampstraße bietet „Schönes für Haus und Garten“: In einheitlich roten Zelten finden Besucher von Möbeln, Tischdecken bis über Blumen alles für eine schicke Terrasse oder einen Balkon. Die Taxis wurden von ihrem Stellplatz auf die andere Straßenseite „verbannt“ und machen einen einseitigen Spaziergang möglich.

Verkaufsoffen

Musikalisch ist an allen drei Tagen auf der Bühne am Adolf-Nassau-Platz für jeden Geschmack etwas dabei: Coverband „Chess & Ladies“ heizen am Freitagabend ein, Rock und Pop gibt es Samstag mit „Tate Simms and the Moov“, sonntags wird es volkstümlich mit dem „Käßner Trio“. Immer wieder zwischendurch sorgt DJ Stefan für den richtigen Sound.

Verkaufsoffen heißt es dann am Sonntag, 3. April: Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet und laden ein, zu bummeln und in Frühlingsartikeln zu stöbern.

Eine Veranstaltung ist speziell für die mitmachenden Unternehmen gedacht: Sie treffen sich am Freitag, 1. April, ab 18 Uhr zu einem Business-Evening in den Elbershallen.

„Hagen blüht auf“ – dieses Motto möchten die Veranstalter als Arbeitstitel das ganze Jahr über sehen. „Wir wollen“, so sind sie sich einig, „das Image von Hagen verbessern“. Was insbesondere für die einheimischen Bürger notwendig erscheint, die ihre Stadt gerne mit sehr kritischen Augen sehen.