Bunte Lichter ziehen durch die Straßen

Hagen/Herdecke/Wetter. Zahlreiche Martinsveranstaltungen stehen in den kommenden Tagen in Hagen und Umgebung auf dem Terminplan. Hier eine Auswahl:

Altenhagen: In der Halle der Hauptschule Altenhagen, Friedensstraße 26, wird am Samstag, 12. November 2011, von 10 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag, 13. November, von 12 Uhr bis 18 Uhr der Altenhagener Martinsmarkt stattfinden.

Boele: Der Brauchtumsverein „Lossröcke Boele“ lädt am morgigen Donnerstag, 10. November 2011, zum traditionellen Sankt-Martins-Umzug ein. Die Aufführung mit der Mantelteilung durch die Schüler der Goetheschule beginnt gegen 18 Uhr auf dem Boeler Kirchplatz. Hoch zu Ross zieht Sankt Martin dann von vielen Laternen begleitet mit dem Bettler, den Fackelträgern und der musikalischen Unterstützung der Boeler Katastrophenkapelle durch die Kirchstraße, Helfer Straße und Osthofstraße zurück zur Kirchstraße. Am Zugende bekommt jedes Kind einen Stutenkerl geschenkt. Die schönsten und selbst gebastelten Laternen werden außerdem mit Preisen prämiert.

Boelerheide: Der Martinszug der Heidefreunde Boelerheide ist ebenfalls am Donnerstag, der Zug wird ab 18 Uhr ab Lönsweg über die Kapellenstraße zum Stadion Boelerheide führen. Im Stadion wird die Martinszene aufgeführt.

Dahl: Die katholische Gemeinde Herz-Jesu in Dahl beginnt am Freitag, 11. November 2011, um 17.30 Uhr mit einem von Kindern mitgestalteten Gottesdienst in der katholischen Kirche, Kallestraße 4. Anschließend begleiten St. Martin, ein Fackelzug der Pfadfinder und das Flötenorchester „Schöne Töne Hagen“ den Laternenumzug. Zurück an der Kirche laden Glühwein, Kinderpunsch, Martinsbrezeln (auch ohne Wertmarken erhältlich) und Brühwurst zum gemeinsamen Verweilen ein. Der evangelische Posaunenchor Dahl unterstreicht die Stimmung mit Martinsliedern.

Emst: Am Familienzentrum Emst, Cunostraße 106 startet am Freitag 11. November 2011, um 17 Uhr ein Laternenumzug für Familien.
Am Samstag, den 12. November ab 17 Uhr lädt die Vereinsgemeinschaft Emst Bissingheim wieder zum traditionellen Martinszug auf Emst ein. Der Tross aus Kindern und Eltern setzt sich dann wieder mit ihren Laternen und Lampions vom Emster Grundschulschulhof aus in Richtung Bissingheim in Bewegung und folgt dem hoch zu Roß reitenden St. Martin durch die erleuchteten Gassen. Begleitet wird der Zug von zwei Posaunen-Chören und einem Spielmannszug. Am Ende des Zuges erfolgt dann die legendäre Mantelteilung zwischen St. Martin und dem Bettler. Schauspieler in ihren historischen Kostümen stellen diese Szene im Rahmen einer kleinen Aufführung da. Natürlich werden auch wieder Bonbons an die Kinder verteilt und im Rahmen eines kleinen Weihnachtsmarktes sorgen die Emster Vereine auch wieder für heiße Getränke und Speisen.

Eppenhausen: Die Evangelische Dreifaltigkeits-Gemeinde, Eppenhauser Straße 152, begeht ihren Martins-Tag am Samstag, 12. November 2011. Von 13 Uhr bis 19 Uhr findet ein Kreativmarkt statt. Ab 16.30 Uhr wird in der Kirche gesungen, danach startet der Laternenumzug.

Haspe: Erstmalig bietet die Grundschule Hestert in der Schlesierstraße am Freitag, 11. November 2011, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr einen Martinsbasar an. Dieser findet mit vielen Ständen voller dekorativer Basteleien und Selbstgebackenem sowie Marmeladen und einigem mehr im Schulgebäude statt. Wie in jedem Jahr gibt es ab Schulhof auch den Laternenumzug.
Die freie evangelische Schule, Hammerstraße, hat ihr „Lichterfest“ auf Donnerstag, 10. November, ab 17 Uhr gelegt. Statt eines Martinsumzuges werden in den Klassenräumen der Schule in der Hammerstraße die selbstgebastelten Laternen aller Schüler ausgestellt. So haben die Besucher die Möglichkeit, in aller Ruhe die leuchtenden Kunstwerke zu bewundern.

Herdecke: Am Sonntag, 13. November 2011, geht es im Familiengottesdienst der Kath. St. Urban-Gemeinde am Westender Weg 41 um den heiligen Martin von Tours. Die spannende Martinsgeschichte wird in einem Rollenspiel erzählt und es werden dazu Martinslieder gesungen. Für den Martinsumzug können die Kinder ihre Laternen mitbringen. Beginn des Gottesdienstes ist um 10.15 Uhr, anschließend findet der „Treff nach Elf“ im Clubraum statt, wo Kaffee, Tee und Kuchen gereicht werden.

Herdecke-Ende: Die Evangelische Kirchengemeinde Ende und das Offene Gemeindezentrum Ahlenberg laden am Samstag, 12. November 2011, zu einem Laternenfest ein. Es beginnt im Gemeindezentrum Ahlenberg, Waldweg 14, um 15:30 Uhr mit Kaffee, Saft und selbstgebackenem Kuchen im Gemeindehaus sowie einem Erzählzelt und eeinem Malzelt für die Kinder. Und natürlich fehlen die Martinsbrezeln nicht! Gegen 16:30 Uhr findet ein kleines Anspiel zu „St. Martin“ statt, der Posaunenchor begleitet das Laternenliedersingen. Gegen 17 Uhr startet der Laternenumzug, anschließend gibt es Hot Dogs und Glühwein und Glühpunsch.

Kückelhausen: An der Grundschule Kückelhausen, Bebelstraße 16, findet am Freitag, 11. November 2011, ab 16.30 Uhr wieder der traditionelle Martinsmarkt statt. Der Martinszug, an dem sich stets dank gelungener Integrationsarbeit auch ganz viele islamische (Groß-)Eltern mit ihren Enkeln beteiligen, startet gegen 17.15 Uhr. Vorher findet ein kleiner Laternentanz statt und die Kinder singen auf dem Schulhof. Auch der Posaunenchor des CVJM hat seine Beteiligung zugesagt. In den Räumen des Offenen Ganztags warten Spiel- und Bastelangebote auf die Kinder.

Vorhalle: Die KiTa Funckenhausen, Funckenhausen 1 in Vorhalle, lädt alle interessierten Familien zum „Glühwürmchenfest“ am Freitag, 11. November 2011, von 16 bis 18 Uhr, mit anschließendem Laternenumzug ein.

Zurstraße: Am Donnerstag treffen sich Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen des Ev. Kindergartens Waldbauer, Zurstraße, um 17 Uhr auf dem Spielplatz des Kindergartens an der Waldbauer Straße 22, um sich in gemütlicher Runde bei Glühwein, Tee, Kinderpunsch und Schnittchen auf den Martinsumzug einzustimmen. Ab 18 Uhr geht es am Wanderparkplatz (neben dem Gemeindehaus) los. Hoch zu Ross führt der heilige Martin den Laternenzug an, der Ev. Posaunenchor Zurstraße begleitet die kleinen und großen Laternengänger auf ihrem Weg zum Sportplatz des Heimathofes, Homborn 1, wo die Mantelteilung stattfindet. Hier gibt es auch die beliebten Stutenkerle.