Chinesische Musiker bereichern Hagen

Traditionelle chinesische Musik wird am Dienstag auf Emst geboten. (Foto: privat)

Traditionelle chinesische Musik wird am Dienstag auf Emst geboten. (Foto: privat)

Hagen. Hochkarätige Musiker aus China geben ein Gastspiel in Hagen: Hildegard Schiller, Vorsitzende des Vereins „Internationales Kammermusikfestival Hagen e.V.“ und Oberbürgermeister Erik O. Schulz heißen am Dienstag, 8. August, um 18 Uhr ein Ensemble chinesischer Musiker im Kulturhof Hagen willkommen.
Im Fokus steht der deutsch-chinesische kulturelle und künstlerische Austausch zur Fördeung des Miteinanders.
Su-Ping Zhang, Lehrmeisterin der traditionellen Qin-Zheng-Musik, führt ein großes Ausbildungszentrum mit dem Ziel der „Popularisierung der nationalen Kultur“ und „Verstärkung des Musikbewusstseins“ in Yangquan (China). Tausende Schüler lassen sich dort ausbilden, um die Tradition weiterzuführen.
Des weiteren veranstaltet sie Wettbewerbe und Festivals.
Am Dienstag profitiert davon auch die Volmestadt, wenn SuPing Zhang mit ihrem Ensemble im Emster Awo-Kulturhof, Auf dem Kämpchen, auftritt. Der Eintritt beträgt acht Euro, Schüler und Studenten erhalten einen ermäßigten Eintritt von sechs Euro.