Hagen. (cs) Erst am 23. Dezember standen die Basketballer von Phoenix Hagen bei den Crailsheim Merlins auf dem Parkett, keine drei Wochen später folgt bereits der Gegenbesuch:

Am Freitag, 12. Januar, gastiert die Nummer zwei der 2. Basketball-Bundesliga ProA in Hagen. Sprungball ist um 20 Uhr in der Arena am Ischeland.

Favoritenrolle haben die Gäste inne

Auf dem Papier stehen die Merlins deutlich über den Feuervögeln: Während Phoenix Hagen mit neun Siegen und acht Niederlagen Tabellenplatz sieben bekleidet, halten sich die Crailsheim Merlins mit 15 Siegen und zwei Niederlagen konstant auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Rasta Vechta. Phoenix-Head­coach Kevin Magdowski ist trotz der klaren Rollenverteilung hochmotiviert, es den Crailsheimer schwer zu machen. Direkt im Anschluss an die Niederlage gegen die Karlsruher Lions am vergangenen Samstag war für ihn klar: „Die Niederlage haken wir als Erfahrungswert ab und konzentrieren uns nun voll und ganz auf Crailsheim“.

Personal

Derreck Brooks (m.) war am vergangenen Spieltag mit 18 Punkten Topwerfer der Feuervögel. Die Statistik führt jedoch US-Center Alex Herrera (l.) mit durchschnittlich 13.5 Punkten pro Spiel gemeinsam mit Dominik Spohr (13.7 Punkte) an. (Foto: Jörg Laube)

Am Freitag wird Phoenix Hagen neben Kapitän Dominik Spohr eventuell auch auf Marco Hollersbacher verzichten müssen. Der 17-Jährige hatte sich in Karlsruhe einen Strecksehnenabriss am linken Ringfinger zugegezogen. Zunächst wird Hollersbacher aber versuchen, mit geschientem Finger seine Mannschaft trotz Verletzung zu unterstützen.

Aus Crailsheim erwarten die Feuervögel neben Ex-Phoe­nix-Spieler und Kapitän Chase Griffin noch einige hochkarätige Akteure der 2. Basketball-Bundesliga ProA: Frank Turner und Sherman Gay erzielen durchschnittlich gut 15 Punkte pro Partie. Die reboundstärksten Crailsheimer sind ebenso Shermann Gay (7.1 Rebounds) als auch Konrad Wysocki mit durchschnittlich 5.4 Rebounds.

Am 17. Spieltag gelang den Merlins der 95.84-Derbysieg gegen die Kirchheim Knights, völlig zufrieden gab sich Coach Tuomas Iisalo und der sportliche Leiter Ingo Enskat jedoch nicht. Um gegen Hagen oder Vechta zu bestehen, müsse man noch eine Schüppe drauf legen.

Tickets

Ob das den Crailsheim Merlins gelingt, wird sich am Freitagabend zeigen. Tickets für das Spiel gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem beim Wochenkurier Hagen (Körnerstraße 45), im Internet unter reservix.de, in der Phoenix-Hagen-Geschäftsstelle (Funckestraße 38/40), und ab zwei Stunden vor Spielbeginn an der Abendkasse der Arena am Ischeland.