Cuno-Schüler engagieren sich für kleine Kranke

Hagen. (san) Auch wenn die Gesichter mitunter wechseln, so wird die Aktion der Schülvertretung (SV) am Cuno-Berufskolleg I doch schon seit 2007 aufrecht erhalten: der Erlös von selbstgebackenem Kuchen an der Schule wird vor Weihnachten in die Kinderklinik des Allgemeinen Krankenhauses getragen. Da darf sich Chefarzt Dr. Gerhard Koch dann nicht nur auf die kleine Finanzspritze freuen. Die Jugendlichen haben noch etliche Spiele für die Station im Gepäck und lesen den kleinen Kranken einen Tag lang Geschichten vor.

Und in diesem Jahr gab es einen „großen Scheck“: Neben den rund 500 Euro aus der SV-Kasse überreichten Georg Pönicke, stellv. Leiter des Cuno-Berufskollegs I, und SV-Lehrerin Andrea Bradenbrink zusätzlich 2000 Euro. Dieses Geld stammt aus der Siegprämie der Sparda-Bank-Aktion zum sozialen Engagement an Schulen. Sogleich fand Dr. Koch auch eine Verwendung für die Spende: Zehn Inkubator-Abdeckungen liegen schon für die Frühchen-Abteilung bereit. Diese werden benötigt, damit sich Licht und Lärm nicht negativ auf das Wohlbefinden der Babys auswirken, auch wenn zu Schlafzeiten der Kleinen in den Räumen gearbeitet wird. „Das kommt passend zur gerade abgeschlossenen Modernisierung unserer Station,“ bedankte sich Gerhard Koch mit AKH-Geschäftsleiter Reinhard Tennert, so großzügig bedacht worden zu sein.