Der Hasper Ulk lockt

Haspe. (lz) Nach dem großen Kirmesauftakt – dem Kommers – am vergangenen Samstag, 4. Juni, startet die Hasper Kirmes nun mit Vollgas in die Saison 2016.

Wolkenschieber und Kirmeseröffnung

Mit dem Wolkenschieberfest am kommenden Samstag, 11. Juni, walten die Wolkenschieber ab 15 Uhr wieder ihres Amtes am Markanaplatz. Sie beschwören dann den Wettergott, damit rechtzeitig zur Kirmes-Eröffnung am 17. Juni und zum Zug am 18. Juni auch kräftig die Sonne scheint. Schließlich soll Schaustellern wie Gästen eine sonnige Zeit beschert. werden. Von 14 bis 15 Uhr ist für die kleinen und großen Fahrgäste am ersten Kirmestag die Happy Hour angesetzt. Hier gilt Fahrspaß auf allen Fahrgeschäften für jeweils nur einen Euro.

Am Freitag, 17. Juni, um 17 Uhr eröffnet Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser dann zusammen mit den Hasper Symbolfiguren, Kirmesbauer Michael Kröner und Iämpeströter Jörg Bäcker, an der Bühne „Am heiligen Berg“ die Hasper Kirmes.

Nach einem Rundgang, der im Biergarten der HHBV endet, erfolgt dann auf der Bühne am Kirchplatz der traditionelle Fassanstich. Am Abend wird ab 19 Uhr an der Berliner Straße, Ecke Tillmannsstraße die Rockband „MDD“ spielen.

Gegen 22.15 Uhr findet bei Einbruch der Dunkelheit dann das große Eröffnungs-Feuerwerk statt.

Termine im Überblick

Am Samstag, 18. Juni, startet der Hasper Ulk um 14 Uhr mit dem berühmten Kirmesfestzug. Über 90 Wagen, Fußgruppen und Kapellen nehmen in diesem Jahr an dem Traditionsgeschehen teil. Ab 20 Uhr spielt die Cover-Band „Küppers, Beck‘s und Brinkhoff‘s“.

Der Sonntag, 19. Juni, der an diesem Tag mit offenen Geschäften von 13 bis 18 Uhr lockt. beginnt um 11 Uhr mit dem alljährlichen Gottesdienst. Ab 13 Uhr sorgen zehn Musikvereine und zwei Tanzgruppen bei hoffentlich gutem Wetter auf der Bühne an der Berliner Straße 10 für Stimmung.

Der Montag, 20. Juni, steht ganz unter dem Motto: „Kinder und Heimattag“. Die Kirmes ist ab 14 Uhr geöffnet. Von 15 bis 18 Uhr treten auf der Bühne am heiligen Berg rund 160 Vorschulkinder aus insgesamt elf Kindergärten auf, um im Anschluss gemeinsam mit den Hasper Symbolfiguren die Kirmes zu besuchen. Ab 19 Uhr spielt die Hasper Band „I. Musikcorps Blau-Weiß“.

Am letzten Kirmestag am Dienstag, 21. Juni, steht die Hasper Kirmes von 14 bis 22 Uhr unter dem Motto „Familientag“. Neben Ermäßigungen von Speisen und Getränken, zahlen Kirmesliebhaber an diesem Tag nur 50 Prozent des Fahrpreises. Entgegen dem letzten Jahr wird es kein abschließendes Feuerwerk geben.

Highlights und Neues

Als diesjähriges Highlight der Hasper Kirmes gilt die Geisterbahn „Zombie“ eines Dürener Schaustellers, der auf zwei Etagen die Kirmesbesucher auf ein Gruselabenteuer durch die fünf Dimensionen, Feuer, Wasser, Hitze, Kälte und Gerüche führt.

15 Spezial-Figuren sollen die Besucher zum Gruseln und Zittern bringen. Das neue Geisterbahnerlebnis, das auf der Hasper Kirmes Premiere feiert, soll dennoch nicht nur Erwachsene anziehen. Auch Kinder können hier das Gruseln lernen.

Wer den Adrenalinkick sucht, darf sich außerdem auf den „Flipper“ freuen. Auch das Fahrgeschäft „Kick Down“ wird für den nötigen Nervenkitzel sorgen.

Mit „Heroes“ konnten die Schausteller der Hasper Kirmes außerdem eine Neuheit bescheren. Der überdimensionale Krake soll noch höher und schneller als der bisher dagewesene sein.  Traditionell dürfen natürlich auch der „Rock-Express“ und Andreas Alexius‘ „Autoscooter“ nicht fehlen. Kulinarisch lockt in diesem Jahr neben Bratwurst und Zuckerwatte zum Beispiel der sogenannte „Schoko-Kebab“.

Kirmes-Wettkampf: „Hau den Lukas“

Ein weiteres Kirmesevent, das auch im letzten Jahr schon großen Anklang fand, ist der „Hau den Lukas“.

Von Freitag bis Sonntag können sich Gruppen von fünf Personen für 10 Euro zum großen „Hau-den-Lukas“-Wettbewerb anmelden. Das Event findet täglich von 17.30 bis 19 Uhr im Biergarten des  HHBV statt.

Am Montag findet dann das Halbfinale statt, am Dienstag schlagen die letzten Drei um den Sieg.

Einige Teams stehen bereits. Bewerbungen werden vor Ort am Servicewagen der HHBV oder im Voraus bei Lothar Weber (lowehaspe@t-online.de) entgegen genommen. Auch für die Kleinen gibt es natürlich einen „Hau-den-Lukas“. Statt eines mehrtägigen Wettkampfes können die Kids hier kleine Präsente gewinnen.

Straßensperrungen in Haspe

Aufgrund der Kirmes stehen selbstverständlich auch in diesem Jahr frühzeitige Straßensperrungen rund um den Hasper Kreisel an.

Am Montag, 13. Juni, beginnen die Schausteller bereits mit dem Aufbau. Daher werden ab 6 Uhr morgens der untere Kirmesplatz und der Ernst-Meister-Platz gesperrt.

Am Mittwochmorgen wird auch der Kreisel ab 6 Uhr gesperrt sein. Autofahrer werden gebetet, ihre Fahrzeuge frühzeitig umzuparken, da das Ordnungsamt bereit stehen wird, um Falschparker abzuschleppen.