Des Prinzen neue Karosse

Hagen. (Red.) Für das Hagener Prinzenpaar Thorsten I. und Melanie II. begann jetzt der Start in die Karnevalssaison im Autohaus der Gebrüder Nolte in Kückelhausen. „Der Karneval und Gebrüder Nolte gehören mittlerweile zusammen. Unser Engagement zeigt einmal mehr die enge Verbundenheit mit den Bürgern der Stadt,“ so Petra Pientka, Unternehmensleitung der Autohausgruppe Gebrüder Nolte und Trägerin der Hagener Eiche.

Das Unternehmen Gebrüder Nolte feierte 2014 seinen 100. Geburtstag. Der Firmenleitsatz „Wir wollen den Menschen dienen“ bestimmt sowohl das Verhältnis zum Kunden als auch soziale Projekte wie Mitarbeiter-Hilfsfonds, Schulpartnerschaften, Benefizveranstaltungen, Sponsorings und Schultaschen-Sammelaktionen.

Sicher durch die Session mit Vivaro

Wie auch schon in den Vorjahren reist das Prinzenpaar mit einem Opel Vivaro durch sein „Reich“. Der Chauffeur des Prinzen: „Ich freue mich schon, das Prinzenpaar sicher zu seinen Auftritten zu fahren. Schon jetzt haben wir trotz der kurzen Session rund 150 Auftritte bis Aschermittwoch fest eingeplant.“ „Prinz Marvin I. unterstreicht: „Gerade in der dunklen und teilweise glatten Winterzeit ist es wichtig, dass sich das Team sicher im Prinzenbus fühlt.“ Mit einem Zwinkern kündigt er dem Fahrer an, den Opel Vivaro aber auch einmal selbst fahren zu wollen.

Marvin I. und Sarah I.

In Marvin Rehbeins Adern fließt karnevalistisches Blut: Sein Opa, sein Onkel, seine Mutter, seine Nichte und sein Cousin sind allesamt Karnevalisten. In dieser Session ist die Familie Rehbein sogar mit zwei Würdenträgern vertreten: Marvin ist Prinz und sein Onkel Dennis Rehbein „Vorhaller Bauer“ der KG Grün-Weiß Vorhalle. Während der Session hat sich Marvin Urlaub genommen und wird im Anschluss seine Tätigkeit als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bei einem bekannten Hagener Unternehmen wieder aufnehmen.

Prinzessin Sarah Nawrath, Studentin in Dortmund, hingegen hat keine närrischen Wurzeln, aber sie hat mit ihrem Marvin immer gerne Karneval gefeiert. Da lag es nah, dass Marvin sie letztes Jahr fragte, ob sie seine Prinzessin werden möchte. Lachend erzählt Sarah: „Das ist Marvins größter Wunsch gewesen – da habe ich nicht lange überlegt.“ Im privaten Leben sind die beiden seit fünf Jahren ein Paar.