Deutsch-japanischer Schüleraustausch

(Foto: Stadt Herdecke)

Herdecke. Laura Klug (16) aus Herdecke hat eine besondere Reise geplant: Sie wird am 24. Juli 2012 in Japans Metropole Tokio fliegen und dort zweieinhalb Wochen bei einer Gastfamilie leben.

Kein normaler Schüleraustausch, denn das Ziel Tokio macht diese Reise vor allem durch die Entfernung außergewöhnlich. Bei einem Besuch im Rathaus rüstete sich Laura mit zahlreichen Informationsbroschüren und dem Herdecker Memory für den Besuch in Japan, welche ihr von Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster überreicht wurden. Beim sogenannten „deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch“, der in diesem Jahr zum 39. Mal stattfindet, besuchen die Jugendlichen nämlich die örtlichen Rathäuser und stellen sich den Bürgermeistern des Gastlandes vor.

Die sportlichen Voraussetzungen bringt Laura mit, denn sie trainiert im Herdecker Sportverein Shotokan Karate. Diese alten Kampfkünste, die ursprünglich aus China stammen, erlebten Anfang dieses Jahrhunderts in Japan eine Renaissance.