Hagen. Gemeinsam mit diversen Sponsoren hat die Hagener Maler-Innung unlängst wieder die schönsten heimischen Hausfassaden gekürt. Der Jury – ihr gehörte unter anderem der Künstler Uwe Will an – lagen Fassaden zur Begutachtung vor, die im Jahr 2017 von einem Fachbetrieb der hiesigen Maler-Innung „bearbeitet“ worden waren.

Insgesamt wurden zehn Bauten geehrt, darunter sind zwei „zweite Preise“ – diese gingen an das Haus Goethestraße 3 in Wetter (Malerfachbetrieb Ortwein, Wetter) und Blumenstraße 16 am Ischeland (Malerfachbetrieb Stegemann, Hagen). Der Sieger, also die schönste Fassade des Jahres 2017, ist in Hohenlimburg zu bewundern – das von Neorenaissance- und Jugendstil-Einflüssen geprägte Haus Im Weinhof 3, ein Bauwerk der „Ära 1900“, gehört der Familie Naendrup/Cors und wurde ebenfalls vom Malerfachbetrieb Ortwein verschönert.