Dietmar Günther übernimmt Phoenix Hagen übergangsweise

Matthias Grothe (re.) hier mit Dominik Spohr

Matthias Grothe (re.) hier mit Dominik Spohr, wird vorerst nicht an die Seitenlinie zurückkehren. Er wird, bis er wieder fit ist, von Dietmar Günther als Cheftrainer ersetzt. (Foto: Phoenix Hagen)

Hagen. Basketball-Zweitligist Phoenix Hagen hat sich übergangsweise die Dienste von Dietmar Günther gesichert.
Da Cheftrainer Matthias Grothe kurz vor dem Start der neuen Saison in die 2. Bundesliga/Pro A aus gesundheitlichen Gründen immer noch nicht aktiv in das Geschehen rund um die neuformierte Mannschaft eingreifen kann, hat sich die Geschäftsführung zu diesem Schritt entschieden. Co-Trainer Kai Schulze, der in der Vorbereitung das Team geführt hat, rückt auf eigenen Wunsch wieder auf die Position des Co-Trainers.
„Ich bin nach Hagen gekommen, um als Co-Trainer in der ProA zu lernen und in Zukunft den Übergang der NBBL-Spieler in den Profibereich zu erleichtern. Da ich diese Schnittstelle sehr gewissenhaft ausführen möchte, war es mein Wunsch, eine Lösung zu finden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dietmar Günther und bin dankbar für diese Konstellation“, so Schulze.