Ein Abend im Lutz im Rausch der 80er

Erst Theater

Erst Theater, dann Party. Im Lutz wird am Freitag, 20. ­Oktober, gefeiert wie in den 80er Jahren.(Foto: Comedia)

Hagen. Haarspray und Schulterpolster ziehen am ­Freitag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr ins Lutz (Theater Hagen) ein. Zunächst wird ­„Unterschrotzbach“ – eine 80er-­Jahre-Heimatkomödie von Anja Schöne und Andreas ­Gruchalski als Gastspiel des „Comedia Schauspieltrainings Köln“ aufgeführt. ­Anschließend verwandelt sich das Lutz-Foyer zum ­Dancefloor, wo bei der 80er-Jahre-Party zu allen ­großen Hits von A-ha über Nena bis hin zu ZZ Top abgerockt werden kann. 80er-Outfits sind natürlich gerne ­gesehen.
Die Heimatkomödie spielt in einem Dorf irgendwo in Westdeutschland Mitte der 80er ­Jahre: Bürgermeister Eberhardt Schleifbaum will ein großes internationales Möbelhaus in seine Gemeinde locken. Doch ausgerechnet in der Woche, in der die Unterschrotzbacher das Fest für die Delegation aus Schweden vorbereiten ­sollen, taucht eine BKA-Beamtin in Unterschrotzbach auf und stört das bislang beschauliche Leben der Dorfgemeinschaft erheblich.
Ein tragikomisches Heimatstück über große Träume, heimliche Sehnsüchte und die großen Fragen des Lebens – untermalt vom Sound der 80er Jahre. Im Anschluss an diese Vorstellung verwandelt sich ab 21.30 Uhr das Lutz-Foyer in einen 80er-Jahre-Disko-Traum und lockt Tanzwütige aller Altersgruppen zum Final Countdown in den Skandal im Sperrbezirk. What a feeling!