Einsätze, Fahrzeuge, Unterkünfte

Dieses alte Foto eines Einsatzes wird sich schon bald im neuen Buch wiederfinden. (Foto: Archiv André Streich)

Hagen. (anna) Zu Ostern soll es auf den Markt kommen: das zweite Buch von André Streich. Es beschäftigt sich nicht wie das erste mit Feuerwehrautos, sondern mit -einsätzen.

André Streich sucht Fotos von Rettungseinsätzen der Feuerwehr und anderer Hilfsorganisationen, denn zu Ostern will er sein zweites Buch zum Thema „Die Hagener Feuerwehr und ihre Einsätze“ auf den Markt bringen. (Foto: Anna Linne)

Der 44-Jährige sucht wieder dringend Fotomaterial – diesmal von Rettungseinsätzen der Feuerwehr und anderer Hilfsorganisationen. Aber es sollen ausschließlich ältere Fotos sein, das heißt: vor 1990.

Seit Kindesbeinen

Im Oktober 2009 berichtete der wochenkurier zum ersten Mal über die Leidenschaft des Hageners André Streich: Seit Kindesbeinen sammelt der Diplom-Ingenieur aus der Flensburgstraße, der seit 2001 als Mitinhaber und Fahrlehrer der Fahrschule Schnitker fungiert, Feuerwehrautos aller Ausführungen und jeden Alters. Doch nicht bei Modellautos oder echten Fahrzeugen geht sein Herz auf. Seine Leidenschaft gilt hauptsächlich den Fotos der roten Fahrzeuge, die er in unzähligen Ordnern akribisch archiviert hat.

Sortiert nach Städten, Kreisen und Bundesländern beinhalten die unzähligen Mappen inzwischen weit über 40.000 Fotos, von denen André Streich eine ganze Menge selbst „geknipst“ hat. Denn der zweifache Familienvater ist seit 1986 im Privatleben auch noch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Altenhagen engagiert. Das schafft Beziehungen und Zugang zu den heiß begehrten „Wehr-Wagen“.

Damals – also 2009 – suchte der Feuerwehrmann noch dringend Fotos seiner geliebten roten Autos und bat die wochenkurier-Leser um Hilfe. Viele Leser meldeten sich bei ihm, zeigten Interesse an seiner Sammlung und konnten diese durch das ein oder andere Foto-Schätzchen bereichern.

Gegen 21 Uhr am Abend des 17. Juni 1961 sahen Passanten Qualm aus dem Dach der Kapelle des Heilig-Geist-Hospitals in Haspe aufsteigen. Sie riefen sofort die örtliche Feuerwehr. Aufgrund der besonderen Lage und weil sich in kürzester Zeit die Alarmmeldungen hinsichtlich eines Vollbrandes des Dachstuhls des Krankenhauses bestätigten, wurde durch die Nachrichtenzentrale in der Hauptfeuerwache sofort Großalarm ausgelöst. Ein Artikel von André Streich über spektakuläre Feuerwehreinsätze findet sich im neuen „Hagenbuch 2013“ auf Seite 269. (Foto: Archiv André Streich)

Erstes Buch

Seit 1984 hatte er alle roten Gefährte der Blauröcke, die ihm vor die Linse kamen, fotografiert. Zur Abbildung wanderte schließlich auch die „Lebensgeschichte“ des jeweiligen Wagens in den Ordner. Vor einem Jahr brachte André Streich dann sein erstes Buch im heimischen Ardenku-Verlag (Petra Holtmann) heraus. Nach sorgfältiger und jahrelanger Recherche erstellte Autor André Streich letztendlich ein Standardwerk zum Fahrzeugpark der Hagener Feuerwehren, das vom „Feuerwehrmagazin“ sogar zum Buch des Jahres gekürt wurde.

Dieses erste Buch präsentiert mit zahlreichen – zuvor zum Teil noch nie veröffentlichten – Abbildungen ein ziemlich vollständiges, nach Fahrzeuggruppen geordnetes Verzeichnis, das neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Feuerwehren sowie die Werks- und Betriebsfeuerwehren von Varta/Hawker, Hoesch/Thyssen-Krupp, Klöckner, Zwieback Brandt und Stora Kabel umfasst. Das Fahrzeugverzeichnis der Hagener Wehren mit seinen qualitativ hochwertigen Abbildungen stellt ein faszinierendes Nachschlagewerk für Fahrzeugfans, Feuerwehrhistoriker, Modellbauer und Heimatforscher dar.

Zweites Buch

Zu Ostern 2013 will André Streich einen zweiten Band zum Thema Feuerwehr Hagen veröffentlichen: „Fahrzeuge, Einsätze, Unterkünfte“. Dieser soll mit 400 bis 500 Fotos von Rettungseinsätzen gefüllt werden. Dafür sucht der Autor wieder Abbildungen – allerdings sollten sie mindestens zwanzig Jahre alt sein.

Wer den Foto-Sammler bei seinem Vorhaben unterstützen kann, sollte ihn unter Telefon 0160 / 4785778 anrufen.