Hagen. Bei Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen ist eine weitere Personalentscheidung gefallen. Wie Sportdirektor Michael Stock mitteilte, ist eine Option im Vertrag von Torhüter Dragan Jerkovic aktiviert worden.

Demnach endet das Arbeitspapier des Kroaten nun am 30. Juni 2018. „Dragan ist ein tadelloser Sportsmann und hat sich hier immer vorbildlich verhalten und toll in die Mannschaft eingebracht. Wir wissen aber aktuell noch nicht um unsere Klassenzugehörigkeit und haben den Vertrag daher vorsorglich aufgekündigt“, erläuterte Stock.