Elbers-Bolzplatz wird eröffnet

Der Pocket-Park Elbers an der Frankfurter Straße ist in Betrieb. Er wurde gebaut, weil besonders im Stadtteil Oberhagen/Eilpe Spielflächen fehlen. (Foto: Stadt Hagen)
Der Pocket-Park Elbers an der Frankfurter Straße ist in Betrieb. Er wurde gebaut, weil besonders im Stadtteil Oberhagen/Eilpe Spielflächen fehlen. (Foto: Stadt Hagen)

Hagen. (Red./ME) Im neuen Oberhagener „Pocket-Park“ – eigentlich ist es hauptsächlich ein Bolzplatz – gab es jetzt den Anpfiff.

Ob auf der Spielfläche mit zwei Fußballtoren oder aber auf der angrenzende Streetball-Anlage mit Korb – ab Freitag, 28. Juni 2013, steht das neu gestaltete Sportgelände an der Frankfurter Straße Kindern und Jugendlichen täglich in der Zeit von 8 bis 21.30 Uhr zur Verfügung.

Lärmarme Ballfangzäune, ausgestattet mit einer Gummidämpfung, sollen dafür sorgen, dass die Nachbarn während der Öffnungszeiten möglichst wenig gestört werden. Am späten Abend und in der Nacht haben dann allzu ehrgeizige Sportfreunde keinen Zutritt mehr. Ein Schließdienst dreht zu diesem Zeitpunkt am Tor des komplett eingezäunten 1.300 Quadratmeter großen Areals den Schlüssel herum. Kurz verschnaufen und verweilen lässt sich dann noch auf den Bänken, die vor der Multifunktionsanlage aufgestellt wurden.

Mit der Gestaltung der Anlage, die im Rahmen des Stadtumbaus West entstanden ist, haben sich die Planer im Rathaus große Mühe gegeben. Jörg Finkeldey vom Wirtschaftsbetrieb Hagen, der die Bauleitung übernommen hat, stellt die optische Anbindung an die Umgebung heraus: „Die Anlage wurde mit einer einen Meter hohen Gabionenmauer eingefasst. Dafür wurden Drahtschotterkörbe aufgestellt und mit Natursteinen gefüllt. Darüber hinaus wurden rund herum Blütensträucher und elf Blütenkirschbäume gepflanzt. An den Zäunen soll später Efeu und Clematis ranken.“ So entstand ein kleiner Park im Taschenformat, in dem einmal nicht Ruhe und Entspannung, sondern Sport und Spaß im Vordergrund stehen.

Angeblich fehlten in Oberhagen Frei- und Spielflächen für Jugendliche. Das städtische Grundstück Frankfurter Straße 24, das in direkter Nachbarschaft zu den Elbershallen liegt, wurde als geeigneter Standort für einen Bolzplatz mit gehobenem Standard“ ausgewählt. Das ursprünglich hier stehende Wohnhaus auf dem Grundstück wurde bereits 2009 abgerissen.