Ende der „Thieser-Ära“: Führungswechsel beim Hasper Ulk

Der Hasper Ulk geht zum ersten Mal seit 15 Jahren ohne Dietmar Thieser ins neue Jahr. Der neue Vorstand des HHBV (Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein) mit (v.l.) Nicole Damaszek, Kevin Schmied, Christian Thieser, Thomas Wolter, Vize-Präsident Michael Wolf, Präsident Jörg Bäcker, Dirk Mlynar, Aurelia Wippermann, Vize-Präsident Thomas Eckhoff, Markus Frank und Michael Eckhoff. (Foto: Bracht/HHBV)

Haspe. (ME) Es war eine der emotionalsten Jahreshauptversammlungen der vergangenen Jahre beim Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein (HHBV). Das lag daran, dass die gesamte Führungscrew mit Präsident Dietmar Thieser, Vizepräsident Lothar „Lotti“ Weber, Vizepräsident Udo Röhrig und Finanzchef Peter Manka am Freitag ihren letzten großen Ulk-Auftritt hatte. Das Quartett – und mit ihm noch Rita Huvers und Kevin Niedergriese – trat bei den notwendigen Wahlen nicht erneut an.

Erfolgreiche Ära

Vor den Wahlen blickte Dietmar Thieser zurück – auf eine 15-jährige, vorrangig erfolgreiche Zeit. Zahlreiche neue Veranstaltungen wurden ebenso realisiert wie auch der Umzug des Kommers in die Rundturnhalle („Ufo“) und der Ankauf der alten Feuerwache an der Enneper Straße samt Umwandlung zum „Haus der Vereine“. Mehrere Festschriften anlässlich einiger Jubiläen wurden gestemmt, Toi­letten- und andere Wagen angeschafft sowie die Einnahmen stetig erhöht. Standing Ovations zeigten am Ende, wie überaus positiv die Mitglieder das 15-jährige Wirken Thiesers werten.

Becker für Thieser

In Thiesers große Fußstapfen tritt mit Jörg Bäcker ein Hasper Unternehmer, der vor wenigen Jahren schon als Iämpeströter glänzen konnte. Ihm zur Seite stehen als Vize-Präsidenten Thomas Eckhoff (Technik etc.) und Michael Wolf (Finanzen). Den Vorstand komplettieren Markus Frank, Thomas Wolter (beide Technik), Dirk Mlynar, Aurelia Wippermann (beide Finanzen), Kevin Schmied, Christian Thieser (beide Geschäftsführung) sowie – für Presse und Schriftführung – Nicole Damaszek und Michael Eckhoff.

Als Kirmesbauer fungiert 2018 abermals Michael Kröner. Das von Detlef Bracht ersonnene Motto lautet „In Haspe gibt es viele Feste, doch unsere Kirmes ist das beste.“

Die Termine für die wichtigsten Ulk-Veranstaltungen stehen natürlich auch schon fest: Der Kommers (mit „Salva & La Nuova Generazione“ als Höhepunkt) steigt am 2. Juni in der Hasper Dogan-Halle, das Wolkenschieben findet eine Woche später am Markanaplatz statt und der Zug tourt am 16. Juni durch das Tal der Ennepe. Dann ist natürlich ebenso wieder die traditionelle Kirmes angesagt.