Erfolgreiche Hagener „Informatikbiber“ 

(Foto: Heinrich-Heine-Schule)

(Foto: Heinrich-Heine-Schule)

Hagen. Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus?
Einige Klassen aus dem Jahrgang 5 und 6 der Hagener Heinrich-Heine-Realschule starteten beim Informatik-Biber 2016 und stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades von Fragen rund um IP-Adressen bei einem Multiplayerspiel bis hin zur Bedeutung von Flaggen am Strand.
In diesem Jahr waren knapp 290.000 Kinder und Jugendliche dabei – rund um den Globus. Die besten drei aus jedem Jahrgang der Heinrich-Heine-Schule Boelerheide wurden jetzt auf der Schulversammlung von Schulleiterin Corinna Osman geehrt.