Herdecke. Kürzlich hat der renommierte Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf der Regionalebene stattgefunden. In der Kategorie „Streichinstrumente“ nahmen die beiden Geiger Elias (16 Jahre) und Samuel (15 Jahre) Feldmann aus Herdecke erfolgreich teil. Die beiden Brüder erreichten in den Altersgruppen IV und V Höchstwertungen und erzielten beide einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Im Wettbewerbsprogramm präsentierte Elias Feldmann das Adagio aus der Sonate Nr.1 von Johann Sebastian Bach, das berühmte C-Dur Rondo von W.A. Mozart und das hochvirtuose Valse-Scherzo von Peter Tschaikowski. Samuel Feldmann widmete sich ebenfalls Stücken von J. S. Bach und W. A. Mozart, nämlich zum einen dem Preludio aus der Partita Nr.3 und dem Allegro aus dem Violinkonzert Nr. 3. Der erste Satz aus Dimitri Kabalewskis Violinkonzert C-Dur rundete Samuels Programm ab.

Samuel und Elias Feldmann sind seit 2008 Schüler der Städtischen Musikschule Herdecke und erhalten seitdem ihren Unterricht bei Geigendozent Christoph Brüggemann. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist aktuell die Vorbereitung auf die Arbeitsphasen des Bundesjugendorchesters, dem beide Geiger seit neuestem angehören. Elias Feldmann studiert schon am Pre-College der Musikhochschule Köln, während sein Bruder Samuel noch zusätzlich Unterricht bei Artur Chermonov erhält.

Konzert

Übrigens kann man die beiden Preisträger am Sonntag, 17. März, um 11.15 Uhr im Konzert in der Städtischen Musikschule Herdecke hören. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.