Erfolgsprojekt Radstation

Herdecke. Herdecke ist bekannt für seine ideale Lage an der Ruhr und dem Harkort- und Hengsteysee. Mit den zahlreichen Rad- und Wanderwegen ist die Ruhrstadt nicht nur ein beliebtes Ziel für den Radtourismus aus Nah und Fern, auch viele Herdecker sind begeisterte Radfahrer.

Seit dem Jahr 2007 gibt es die Radstation in Herdecke am Zweibrücker Hof 2. Hier können Interessierte, die beispielsweise daheim keinen Stellplatz für ihr Gefährt haben, das Fahrrad gegen eine Gebühr unterstellen – jährliche Inspektion inklusive. Angemietet sind die Räumlichkeiten von der Stadt Herdecke. Betrieben wird die Radstation von der Wittener Gesellschaft für Arbeit und Beschäftigungsförderung mbh („Wabe“). Der Bau wurde mit Hilfe der Landesförderung durchgeführt.

Jetzt wurden fünf Fahrradboxen an der Radstation eingeweiht, mit denen die Abonnementkunden ab sofort die Möglichkeit haben, ihr Rad auch außerhalb der Öffnungszeiten der Radstation unterzustellen oder abzuholen. „Ich freue mich, dass die Radstation so gut angenommen wird“, ist Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster begeistert, als sie sich gemeinsam mit Osita Uchegbu vom Amt für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus ein Bild von den neuen Fahrradboxen macht.

Gute Lösung

„Die Radstation ist ein Erfolgsprojekt, auf das wir stolz sein können“, weiß sie. Denn die insgesamt 60 Plätze sind fast immer ausgebucht und mit den Boxen wurde nun eine gute Lösung gefunden, den Service der Nachfrage entsprechend zu erweitern. „Mit den neuen Fahrradboxen sind wir flexibler, gerade mit Blick auf unsere Öffnungszeiten im Winter“, erzählt Frank Lojda, der die Radstation in Herdecke und auch in Witten seit nunmehr vier Jahren leitet. In der Nachbarstadt hat er mit dem Angebot der Fahrradboxen durchweg gute Erfahrungen gemacht.

„Die Boxen funktionieren dabei als eine Art Schleuse“, erzählt Thomas Strauch, wabe-Geschäftsführer und erklärt das Prinzip: Wer sein Fahrrad zu einer Zeit abgeben möchte, zu der die Radstation nicht geöffnet ist, kann sich ganz einfach telefonisch oder per Mail bei der Radstation melden und die Box im Vorfeld – auch kurzfristig – buchen. Der Nutzer bekommt dann den Code für das Zahlenschloss sowie die Nummer der zugeteilten Box und kann das Rad dort abstellen bzw. abholen. Nach jeder Nutzung wird der Code des Zahlenschlosses geändert und das Rad gesichert. Dieser Service ist in dem Jahres- bzw. Halbjahresbeitrag enthalten.

Öffnungszeiten

Kunden erreichen die Radstation per Mail: radstation@wabembh.de oder unter Tel. 01578/ 7434565 zu folgenden Öffnungszeiten: Winterzeit Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Sommerzeit Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Interessierte können auch am Standort Witten unter Tel. 02302/ 399001 zu den folgenden Öffnungszeiten den Service für Herdecke buchen: Montag bis Freitag von 5.30 bis 20 Uhr, in der Sommerzeit zusätzlich samstags von 10 bis 17 Uhr. Die Anmeldung der Box wird dann entsprechend weitergeleitet. Außerdem bietet die Radstation einen Pannenservice an. Hans-Jürgen Rothe, seit dreieinhalb Jahren in der Radstation in Herdecke tätig, hilft gerne bei kleineren Reparaturen.