Ernst-Meister-Preis der Stadt Hagen geht an Barbara Köhler

Hagen. Der Ernst-Meister-Preis der Stadt Hagen wird im Jahre 2018 an die Autorin Barbara Köhler verliehen.

Dies gab unlängst die für die Preisverleihung zuständige Jury bekannt. Ihr gehören neben Margarita Kaufmann, Kulturdezernentin der Stadt Hagen, und Dr. Tayfun Belgin, Leiter des Fachbereichs Kultur der Stadt Hagen, an: Prof. Dr. Michael Niehaus, Fernuniversität Hagen, Prof. Dr. Armin Schäfer, Ruhruniversität Bochum und Frank Schablewski, Dichter und Autor aus Aachen.

Verantwortung

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis zeichnet das Werk eines Autors oder einer Autorin aus, das die Verantwortung für Sprache und Poesie auf besondere Weise zum Ausdruck bringt. Die offizielle Preisverleihung wird im Frühjahr 2018 in Hagen stattfinden.

Die 1959 in der ehemaligen DDR geborene und aufgewachsene, seit Mitte der neunziger Jahre in Duisburg lebende Barbara Köhler ist nach dem Erscheinen ihres ersten Gedichtbandes „Deutsches Roulette“ eine der gewichtigen Stimmen in der deutschsprachigen Lyrik geworden.

Der Ernst-Meister-Preis wurde 1981 zur Erinnerung an den bedeutenden Hasper Lyriker und Schriftsteller Ernst Meister gestiftet und wird seitdem in unregelmäßigen Abständen vergeben.