Fachwerkhäuser standen in Ennepetal

Hagen/EN-Kreis. Wieder einmal spielte der Zufall der Heimatbund-Bildersuche in die Hände. Siegfried Kühl leerte am Wochenende den Briefkasten seiner Schwiegereltern in Breckerfeld. Dabei erkannte er auf Anhieb unser letztes Suchbild, das ihn an seine Kindertage erinnerte, wo er ein- und ausgegangen ist.

Es handelt sich, schrieb uns Siegfried Kühl, um die Kalkstraße in Ennepetal im Ortsteil Berninghausen, oberhalb des Stadions. Im rechten Haus betrieb die Familie Ostermann einen Schrotthandel, das linke Gebäude war der Bauernhof der Familie Koht. Vom noch existierenden hinteren Haus schickte uns der wk-Leser ein aktuelles Foto, das zweifelsfrei unser Suchbild nach Ennepetal verweist.

Auch dieses Mal kamen eine Menge Zuschriften und Anrufe. Sie machten auf verschwundene Fachwerkhöfe in und um Hagen aufmerksam. Genannt wurden die Lennefähre in Halden, ein Bauernhof auf dem Quambusch, der Döpper Hof über Delstern, das Fachwerkensemble Auf dem Stein im Volmetal und der Nettmannsche Hof in Volmarstein. Alles sind schöne Fachwerkgruppen, aber beim genauen Hinsehen doch ein wenig anders.