Hagen. Zivilfahndern der Hagener Kripo gelang am Donnerstag, 08. Februar, die Festnahme eines 38-jährigen Mannes, der wegen verschiedener Straftaten noch 5 Jahre und 2 Monate Freiheitsstrafe zu verbüßen hat. Polnische Behörden hatten den Gesuchten mit einem internationalen Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben. Er hatte wegen einer Unfallflucht, Körperverletzungen und Einbrüchen in Polen noch 5 Jahre und 2 Monate Freiheitsstrafe zu verbüßen.

Auf Ersuchen der Generalstaatsanwaltschaft Hamm nahmen die Hagener Fahnder die Ermittlungen auf. Die Beamten konnten den Gesuchten an einer Anschrift in der Wittekindstraße ausfindig machen. Am Donnerstag um 11.40 Uhr klickten dann die Handschellen. Die 38-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde auf direktem Wege einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.