Fahrbahnsanierungen sorgen für Busprobleme

Hagen. Seit Montag, 17. Oktober 2011 ist die Eilper Straße nur teilweise befahrbar. Grund hierfür sind Fräs- und Asphaltierungsarbeiten, die voraussichtlich bis 28. Oktober andauern werden. Der Verkehr ist im Bereich der Baustelle durch Ampeln geregelt. Deswegen kann es zu Verzögerungen im Zeitplan der Linien 510, 512, 516, 519 und des SB 71 kommen.

Die Haltestelle „Jägerstraße“ wird ab Donnerstag, 20. Oktober, für die Fahrt der Linien 510 und 512 in Richtung Eilpe provisorisch hinter die Einmündung zur Luisenstraße verlegt. Zusätzlich entfällt die Haltestelle „Stadtmuseum“ auf dem Linienweg der Busse 510, 512, 516 und 519, für den Zeitraum vom 19. Oktober bis zum 24. Oktober.

Weitere Fahrbahnsanierungsarbeiten starten am Montag, 24. Oktober, auf der Hermannstraße. Zwischen der Friedensstraße und der Straße Am Ischeland ist die Fahrbahn jeweils nur halbseitig befahrbar und durch eine Ampel geregelt. Um die Fahrgäste sicher absetzen zu können, werden die Haltestellen „Friedensplatz“ und „Lahnstraße“ ab Dienstag, 25. Oktober verlegt. Die Haltestellen befinden sich jeweils vor beziehungsweise hinter der Baustelle.