Familien- und Heimatfest der Heidefreunde

„Splash“ - das sind: Lena Behrend (Vocals), Martin Reffelmann (Guitar & Vocal), Tobias Kleibrink (Keyboard & Vocal), Sebastian Kobus (Bass & Vocal) und Jens Reffelmann (Drums). Seit der ersten Probe, vor über 10 Jahren, haben sie sich der Covermusik verschrieben. Die Bandbreite ihrer Songs reicht von „Oldies“ und „Schlagern“ bis hin zur „Neuen Deutschen Welle“ und dem „Deutschrock“. Durch Auftritte auf Privatveranstaltungen wie Geburtstagen und Hochzeiten sowie auf Sommerfesten und anderen öffentlichen Veranstaltungen hat sich die Band schnell in die Ohren des Publikums gespielt. Kein Zweifel, auch beim Sommerfest der Heidefreunde werden sie am Freitag ab 20 Uhr für den passenden Sound sorgen! (Foto: privat)
„Splash“ – das sind: Lena Behrend (Vocals), Martin Reffelmann (Guitar & Vocal), Tobias Kleibrink (Keyboard & Vocal), Sebastian Kobus (Bass & Vocal) und Jens Reffelmann (Drums). Seit der ersten Probe, vor über 10 Jahren, haben sie sich der Covermusik verschrieben. Die Bandbreite ihrer Songs reicht von „Oldies“ und „Schlagern“ bis hin zur „Neuen Deutschen Welle“ und dem „Deutschrock“. Durch Auftritte auf Privatveranstaltungen wie Geburtstagen und Hochzeiten sowie auf Sommerfesten und anderen öffentlichen Veranstaltungen hat sich die Band schnell in die Ohren des Publikums gespielt. Kein Zweifel, auch beim Sommerfest der Heidefreunde werden sie am Freitag ab 20 Uhr für den passenden Sound sorgen! (Foto: privat)

HA-Boele. Am kommenden Wochenende – von Freitag, 7. Juni, bis Sonntag, 9. Juni 2013, – feiern die Heidefreunde wieder ihr traditionelles Sommerfest.

Welch eine schöne Tradition! Seit nunmehr 56 Jahren laden die Heidefreunde alljährlich zum Sommerfest ein, getreu der Zielsetzung des Vereins: Die Pflege des heimatlichen Brauchtums.

Am Samstag und Sonntag heißt es für die Kleinen: „Der Kasper kommt“. (Foto: privat)
Am Samstag und Sonntag heißt es für die Kleinen: „Der Kasper kommt“. (Foto: privat)

Von Steinhoff zum Hamecke-Park

Seit 2001 findet das Sommerfest auf dem Festplatz im Hameckepark statt, nachdem von 1957 bis 2000 auf „Steinhoffs Wiesen“ an der Overbergstraße gefeiert wurde. Der von den Boelerheider Vereinen selbst erstellte Festplatz im Hameckepark, ausgestattet mit einer sauberen Toilettenanlage, liegt in zentraler Lage. Mehrere Zugänge von der Overbergstraße, Boeler Straße, Alexanderstraße, Hameckestraße und Stormstraße führen direkt in den Park. Auswärtige Besucher erreichen den Festplatz bequem mit den Buslinien 524 und 528 (Haltestellen Overbergstraße beziehungsweise Loxbaum).

Vorbereitungen

Inzwischen haben die Heidefreunde alle Vorbereitungen für eines der größten Feste im Hagener Norden getroffen. Rund 130 Heidefreunde-Mitglieder und Heidefreunde-Frauen stehen dem 1. Vorsitzenden Michael Werth dabei am Sommerfest-Wochenende zur Seite und bereiten hinter den Kulissen vor, bauen auf und ab, besetzen die einzelnen Stände und bemühen sich, allen Besuchern einen gemütlichen Aufenthalt zu bieten.

Festzelte und Bar

Verschiedene Stände sorgen für das leibliche Wohl, so zum Beispiel mit hausgemachten Reibekuchen, Panhas, frisch gegrillten Hähnchen und den bekannten Spezialitäten vom Grill, sowie natürlich erfrischende gekühlte Getränke. Ein großes Festzelt mit Cocktailbar steht für die abendliche Live-Musik mit Tanz den Besucher zur Verfügung, ein zweites Festzelt mit angrenzendem Biergarten bietet Platz für gesellige Runden in gemütlicher Atmosphäre.

Stukenförster Christian und Eleve Franz

Hier trifft man auch den amtierenden 45. Stukenförster Christian I. (Brendel). Er ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie – dazu gehören seine Frau Tammy, sein Sohn Daniel und seine Tochter Lara – in seinem Elternhaus in der Boelerheide. Christian ist als Personalmanager beim Bundesamt für Personalmanagement in Köln tätig. Sein Fußballherz schlägt für den BVB. Es kann, muss aber nicht dran liegen, dass er ab und an „bekloppt“ (Trainer) wird. Denn er ist Co-Trainer der Fußballmannschaft seines Sohnes Daniel.

Der Mann und Freund an seiner Seite ist sein Eleve Franz (Osthoff). Eleve Franz hat im Dezember 2012 sein Haus in der Boelerheide mit seiner Familie bezogen, sehr zur Freude seiner Frau Gabi und seines Sohns Franz.

Christian und und sein Eleve sind bereits seit dem 1. Mai 1994 Heidefreunde. Als Motto für ihre Saison haben sie gewählt: „Wir wollen erfinden das Rad nicht neu, nur groß dran drehen, der Heide treu!“

Stukenförster

Der „Stukenförster“ ist die Symbolfigur der Heidefreunde Boelerheide. Als Repräsentationsfigur des Vereins steht er im Mittelpunkt des Vereinslebens. Er übernimmt Gratulationen bei besonderen Anlässen der Mitglieder, bei befreundeten Vereinen, Institutionen und so weiter.

Er wird jedes Jahr im September, verbunden mit dem traditionellen Panhas-Essen, von den Vereinsmitgliedern für ein Jahr gewählt. Unterstützt wird er von seinem „Eleven“. In sein Amt eingeführt wird er dann einige Wochen später in der „Stukenförster-Inthronisierung“. Während dieser Veranstaltung wird der scheidende Stukenförster verabschiedet und dem neuen Stukenförster werden seine Insignien überreicht. Da wären das Beil als Zeichen seiner Macht, die Kette als Zeichen seiner Amtswürde und die Umhängeflasche als Freudenspender.

In der Karnevalszeit liegen die Hauptaktivitäten des Stukenförsters. So besucht er mit seinem Eleven und dem Elferrat die Veranstaltungen der befreundeten Vereine. Gern nimmt er auch Einladungen zu Karnevalsfeiern von Vereinen, Altenheimen, Altenstuben und anderen wahr. Das Größte für jeden Stukenförster bedeutet sein Mitwirken in den Karnevalszügen in Boele und Hagen. Trotz der vielfältigen Aufgaben in der fünften Jahreszeit ist der Stukenförster aber keine karnevalistische Figur. Er hat auch noch viele andere Aufgaben außerhalb der närrischen Zeit. So will er, wo es nötig ist, überbrücken helfen, Freunde gewinnen und für Gemeinsamkeiten sorgen. Er will Zeichen setzen für ein gemeinsames Leben in der Boelerheide.

Zeitplan für das Sommerfest

Und so sieht der zeitliche Ablauf des Sommerfest-Wochenendes aus:

Freitag, 7. Juni 2013

Los geht’s am Freitag, 7. Juni, ab 17 Uhr. Gegen 19 Uhr werden wie in jedem Jahr 10 bis 12 Fallschirmspringer, die am Flugplatz in Marl starten, über Boelerheide einschweben und neben dem Festplatz punktgenau landen. Ein tolles Spektakel, das immer wieder Kinder und Erwachsene begeistert!

Ab 20 Uhr gibt’s Musik und Tanz im Festzelt mit der Kapelle „Splash“. Der Eintritt ist kostenfrei.

Samstag, 8. Juni 2013

Am Samstag, 8. Juni, steht für 12 Uhr Erbsensuppenessen auf dem (Speise-)Plan, bevor ab 14 Uhr ein buntes Sommerfestprogramm mit Kaffee und Kuchen beginnt.

Ab 20 Uhr heißt es Stimmung im Festzelt mit der Kapelle „Die Obernburger“ aus Franken. Von Blasmusik bis hin zu Rock, Pop und Oldies – alles ist dabei. Der Eintritt auch hier kostenfrei.

Sonntag, 9. Juni 2013

Der Sonntag wird eröffnet um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen mit der „Ruhrtaler Blasmusik“ und dem MGV Heiderose.

Wer sich für den Rest des Tages stärken will, dem wird ab 12 Uhr ein rustikales Mittagessen angeboten. Anschließend gibt es wieder Kaffee und Kuchen im Festzelt.

Ab 17 Uhr ist stimmungsvolle Unterhaltung mit den „Party-Players“ aus Hagen im Angebot. Die Ziehung der Gewinner der Großen Tombola mit dem Hauptpreis, ein Geldsack mit 400 Euro, findet um 19 Uhr im Festzelt statt. Tombolalose werden an allen drei Tagen auf dem Festplatz verkauft.

Programm für die „Kleinen“

Natürlich wird auch an die kleinen Sommerfestbesucher gedacht. Am Samstag und Sonntag steht am Kinderstand wieder die „Schatztruhe“ bereit. Ebenso findet hier das beliebte Kinderschminken statt.

An beiden Tagen heißt es für jungen Besucher jeweils um 15.30 und 16.30 Uhr: „Der Kasper kommt“.

Samstag und Sonntag werden außerdem Kutschfahrten durch den Hameckepark angeboten – aber das natürlich nicht nur für Kinder!

Wer sein Glück probieren und etwas gewinnen will, für den steht eine Verlosung bereit. Und das Glückrad dreht sich mit attraktiven Sonderserien sowie der Blinker mit einem Einsatz von nur 10 Cent.

Vorsitzender Michael Werth hofft auf sonniges Wetter und blickt zuversichtlich auf das kommende Wochenende: „Wir freuen uns auf viele Gäste und bemühen uns, auch in diesem Jahr wieder gute Gastgeber zu sein.“